A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Farm Fables


tassentassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Love Developement Team

Download: Deutschland-Spielt
Download: BigFish Games.de

Wenn Du Farm Fables auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 18.07.2012
Deutsch: 22.11.2012


Die Geschichte ist alt - eine junge Frau hat das Leben in der Stadt satt und übernimmt die verschuldete Farm der Großeltern. Zwei Jahre hat sie Zeit, die Schulden abzubezahlen und du kannst ihr helfen. Kümmere Dich um Tiere, ziehe Gemüse und verwerte die Rohstoffe für weitergehende Produktionen. Hört sich alles sehr bekannt an? Ist es auch. Und doch hat Farm Fables etwas, was viele andere Teilnehmer im großen "Farm-Leben-Kreis" nicht haben. Nämlich ein riesiges Strategie-Potential.

Insgesamt sind die zwei Jahre in Kapitel gemäß der Jahreszeiten unterteilt. Die Jahreszeiten spielen keine große Rolle, aber man hat die Grafiken jeweils entsprechend angepasst und wenn es regnet, benötigen die Pflanzen kein Wasser. Die Basis ist einfach zu erlernen. Jedes Level beginnt mit einer unveränderlichen Anzahl von Tieren, sowie deinen Zielen und einer unterschiedlichen Menge an bereits vorhandenen Tieren, Geld oder auch mal Futter für die Tiere (natürlich gibt es auch Ziele, bei denen du mit Null anfängst). Alles geschieht per Klick, es gibt keine Lauferei. Klick und das Feld ist gewässert, ein Klick für die Ernte, ein Klick um das Ei in die Pastamaschine, die Wolle in die Weberei zu befördern. Und ein Klick, um die dann fertigen Produkte ins Lager zu befördern, wo du sie entweder zu Erreichung deines Zieles sammelst oder verkaufen kannst.

Am unteren Rand hast du die Gebäude. Ob Lager, Mühle, Kleiderfabrik oder was auch immer, alles kann mit ausreichend Geld aufgewertet werden. Aber nicht nur das: Hast du genug Platz, kannst du auch zum Beispiel 2 Lager hinstellen, denn das ist günstiger, als ein Lager aufzubauen. Eine großartige Strategiemöglichkeit. Verkaufen kannst du ohne Mengenbeschränkungen, ein Auto oder so etwas gibt es nicht. Aufwerten, und das ist einmalig bisher in dieser Art von Spielen, kannst du aber auch die Erntemenge. Da zum Beispiel die Tiere unterschiedlich viel fressen, bis sie Wolle, Eier oder Milch geben, macht es viel Sinn, das Gras aufzuwerten, wenn Kühe oder viele Tiere da sind. Einmal bezahlen, das erhöht zwar den Preis für eine Pflanzung, aber statt 5 Einheiten Gras bekommst du dann 10. Gleiches gilt für alle Pflanzen. Ein ungeheurer Strategiefaktor, zumal du ja in der Beeteanzahl beschränkt bist und dort nicht nur Tierfutter, sondern auch alles andere pflanzen musst.

Hektische Klickerei wird dir in Farm Fables nicht begegnen. Das Pflanzen, Wässern und Ernten muss manches Mal rasch gehen, aber es wird eben nicht hektisch. Ein großer Teil der insgesamt 77 Level hat ein Goldzeit-Limit von 8 Minuten und mehr. Schaffst du es nicht in Goldzeit, dann kannst du dein gemächlich in deinem Tempo das Level beenden. Einige Level sind aber stets so aufgebaut, dass du die Goldzeit erreichen wirst und damit einen Stern bekommst. Diese Sterne benötigst du, um weitere Kapitel freizuschalten. Keiner, auch Anfänger nicht, braucht sich Gedanken zu machen, dass er nicht ausreichend Sterne bekommt. Love Developement Team war fair und hat dafür gesorgt, dass man, wenn auch manchmal mit einigen Wiederholungen, genug Ziele mit Stern beenden kann.

Jedes Level kann jederzeit über die Karte neu gespielt werden und das Tutorial ist dringend zu empfehlen. Denn ab und an gibt es kleine Tipps, die es nicht nur für Anfänger möglich machen, dass Spiel mit all seinen Facetten zu spielen. Das allerdings muss man. Wer verpasst, wie man Pflanzen aufwertet oder wer nicht sieht, wie groß die Gewinnspannen bei einigen Pflanzen sind, der wird ein wenig straucheln.

Die Grafiken sind hübsch, die Hintergrundgeräusche auch, die Musik allerdings habe ich nach einiger Zeit abgestellt, sie wird schnell eintönig. Die Tiere sind sehen eher witzig als niedlich aus, aber das ist ok, es muss ja nicht immer zuckersüß sein. Für wenig geduldige Spieler, die eher Klickmanagement mit schnellen Abläufen mögen, ist Farm Fables allerdings nicht geeignet. Denn hier ist Geduld und überlegung gefragt und jedes Level ist anders. Und wer immer mit dem goldenen Stern liebäugelt, der wird feststellen, dass es ab und an nicht sonderlich spaßig ist, ein 8-, 10- oder 15-Minuten Level mehrmals zu wiederholen.

Ansonsten ist Farm Fables einfach wunderbar. Durch die Mischung von unbegrenzten Beeten, unbegrenztem Stellplatz für Gebäude und die Aufwertungsmöglichkeit von Pflanzen sowie deren unterschiedlichen Gewinnspannen und die verschiedenen Fressgewohnheiten der Tiere ist hier ein Strategiespiel entstanden, das diesen Namen verdient hat. Eines mit hohem Suchtfaktor und einer Länge, die bemerkenswert ist. Nichts wie hin, ärmel hochgekrempelt und los geht es, in einem der besten Farmspiele auf dem Markt.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top