A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download

ElementalS: The Magic Key
Nachlese
Herausgeber:Playrix
Entwickler:Playrix

Wenn Du ElementalS: Der magische Schlüssel auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor:Claudia K.

Als Albert am Morgen seines Geburtstages aufwacht, sind seine Erwartungen hoch. Denn der 18. Geburtstag ist auch auf Eiron, einer magischen Welt der Elemente, etwas ganz Besonderes. An diesem Tag werden den jungen Magiern ihre zukünftigen Aufgaben auf Eiron zugewiesen und nichts wünscht er sich mehr, als der Hüter des Magischen Schlüssels von Eiron zu werden. Doch schon bald treten diese Wünsche in den Hintergrund, denn Felly, sein Gehilfe, teilt ihm mit, dass Lily, Alberts Schwester, scheinbar verschwunden ist. Alles deutet auf eine Entführung hin. Gemeinsam mit Felly machst du dich auf den Weg, Lily zu finden, zu befreien und die Scherben des magischen Schlüssels, die über ganz Eiron verstreut waren, wieder zu finden.

Auf deiner Reise (ohne Zeitlimit) durch das gesamte magische Reich wirst du suchen müssen, was getan wird. Eine Liste der zu erledigenden Aufgaben gibt es meist erst, wenn du die richtige Maschine oder sonstiges angeklickt hast. Auch die Anzahl dessen, was du zu suchen hast, wirst du erst wissen, wenn du das erste Teil gefunden hast. Alles Gegenstände werden in irgendeiner Form gebraucht. Sei es um etwas zusammen zu bauen, einen Zauber zu vollbringen oder weil jemand, dem du helfen möchtest, genau diese Dinge benötigt. Viele Zauber finden automatisch statt, aber bei einigen wirst du helfen müssen, indem du mit deinem Zauberstab magisch Symbole nachzeichnest.

Die Kapitel laufen mehr oder weniger immer gleich ab. Zunächst wirst du ein Portal durch zwei Minispiele aktivieren müssen, dann ein weiteres durch ein Karten- oder anderes Spiel. Jedes Portal repräsentiert ein anderes Element und hat einen Herrscher, der eine Scherbe des magischen Schlüssels aufbewahrt. Bist du in dem Teil des Königreiches, wo du die nächste Scherbe des magischen Schlüssel finden kannst, musst du diverse Hindernisse in Form von Suchszenen, Puzzle und Rätsel hinter dich bringen, bis du dem Herrscher des jeweiligen Gebietes gegenüber stehst. Der ist bereit, dir die entsprechende Scherbe zu überlassen, fordert aber im Vorfeld einen Gefallen ein. Du wirst dies durch suchen oder das lösen von Puzzle/Rätsel erledigen, erhältst die Scherbe und kannst nach Hause zurück, wo das nächste Portal aktiviert werden muss.

Puzzle und Minispiele sind in diesem Spiel reichlich vorhanden. Sie reichen von einfachem wiederholen einer Sequenz über Kartenspiele bis hin zu anspruchsvollen Rätseln, die dich ganz schön ins grübeln bringen können. Aussergewöhnlich sind die magischen Kämpfe, die du immer wieder wirst durchfechten müssen. Elemente stehen sich auf einem Schachbrett gegen über. Jedes hat eine bestimmte Reichweite und kann gegnerische Elemente zerstören oder verletzen. Mehrere Elemente der gleichen Art bilden ein stärkeres Element, dessen Trefferreichweite erhöht und Verletzbarkeit veringert ist. Zug um Zug ist es nun dein Ziel, die gegnerischen Elemente zu besiegen. Zu erreichen ist das durch Logik, denn durch den Aufbau und die Spielmechanik (Zug um Zug), ist es eine Frage der Logik, ob du gewinnst oder verlierst. Im Verlauf des Spieles erhältst du für deine verschiedenen Dienste auch Zaubersprüche, die du während des Kampfes einsetzen kannst. Du bekommst die Möglichkeit, einen Zug ungeschehen zu machen, einen Tip für den nächst besten Zug oder auch die Möglichkeit, den Kampf zu verlassen. Er wird dann als Sieg gewertet. Alle Minispiele und Puzzle können, nachdem sie einmal gespielt wurden, über das Hauptmenü immer wieder gespielt werden.

Die Comic-Stil Grafiken sind hübsch und detailliert, bunt und fröhlich, selbst in den eher düsteren Szenen, eben ganz Playrix. Die Geschichte erzählt sich durch das Spiel weiter, durch das was du tust und durch die Gespräche mit den Herrschern der einzelnen Elementereiche. Dialoge können durch klicken beschleunigt aber nicht komplett weggeklickt werden, was daran liegt, dass in den Gesprächen Hinweise auf die nächste Aufgabe enthalten sein können. ElemantalS: The Magic Key ist von daher durchaus dialoglastig, aber wir haben schon mehr Dialoge erlebt, die dazu dann meist auch noch sinnlos waren.

Auf der negativen Seite ist nicht viel zu finden. Einige der Minispiele hätten ein klein wenig Politur gebraucht und die mehrfache Wiederholung des Kartenspieles im Gartenportal ist schade - der dort "amtierende" Geist hätte, wenn er denn dann schon Karten spielen möchte, ein wenig mehr Phantasie gebrauchen können. Mehr aber kann man eigentlich nicht meckern.

ElementalS: Der magische Schlüssel unterscheidet sich von vielen anderen Spielen, schon durch die Kämpfe. Sie sind ein Element, dass man in den gewöhnlichen Download - Spielen nur selten findet. Dass sie dann, anders als zum Beispiel in Tradewind Odyssey, auf Logik aufgebaut sind, macht sie für Puzzle-Freunde interessant. Ich, die ich "Kämpfe" nun absolut nicht mag, musste mich so manches mal davon abhalten, den gerade gewonnen Kampf nicht noch mal übers Hauptmenü spielen, um zu sehen, ob eine andere Strategie, ein anderer Einsatz der Zaubersprüche vielleicht noch erfolgversprechender war. Dazu hat ElementalS, im Unterschied zu fast allen anderen Wimmelbild-/Rätsel-/Abenteuerspielen die uns in der letzten Zeit angeboten werden, eine gute Länge. Selbst wenn du die Kämpfe samt und sonders nicht spielst, sondern einfach durch die Tür wieder verlässt, du wirst 5-6 Stunden Spielzeit haben. Playrix scheinen die einzigen zu sein, die niedrige Spielpreise nicht mit wenig Spielzeit gleichsetzen (siehe auch: Gardenscapes).

Es ist ein humorvolles, spannenden Spiel mit anspruchsvollen Rätseln, mit wunderschönen Grafiken, witzigen, liebenswerten Charakteren und dem kleinen Touch "Extra", der die wirklich guten Spiele auszeichnet und somit eines der wenigen Spiele, die wahrlich 5 Tassen verdienen. Das Ende ist nicht nur komplett überraschend und witzig, sondern verspricht auch eine Fortsetzung. Wir freuen uns darauf.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top