A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download

Der Graf von Monte Christo
Nachlese
Herausgeber: BigFish Games.de
Entwickler: Fugazo

Download: Bigfish Games.de

Wenn du auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang.

Autor: Sonja R.

Seit beinahe 20 Jahren sitzt Edmond Dantès unschuldig in dem berüchtigten Felsengefängnis “Chateau d’If”. Eines Tages gelingt ihm die Flucht, doch zu spät, denn seine grosse Liebe hat bereits einen anderen Mann geheiratet. Ab jetzt beherrscht nur noch ein Gedanke sein Leben: Rache zu üben an seinen Verrätern. Das wohl romantischste Hidden-Object-Spiel der Geschichte.

Dieses Spiel habe ich damals durch Zufall bei Deutschland-spielt entdeckt und es war mein allererstes Wimmelbildspiel. Im Grunde genommen ist der Graf daran schuld, dass ich mehr davon wollte. Und er ist eines der Spiele, das die Aera der Wimmelbildspiele mit eröffnet hat und deshalb eigentlich einen Nostalgie-Bonus erhalten müsste. Die Grafik ist, ich behaupte jetzt mal altersbedingt, etwas verschwommen. In manchen Szenen ist es mehr, in anderen weniger. Hier ist tatsächlich das Kunststück geschafft worden, alles detailliert darzustellen und trotzdem nicht deutlich. Die Objekte sind oft gut im Hintergrund verborgen, was schon genaueres Hinsehen erfordert und kein Durchgaloppieren durch das Spiel möglich macht. Teilweise zufällig sind auch die Listen, wobei viele Items immer wieder vorkommen. Grundsätzlich ist jedoch alles gut zu erkennen. Da so eine Insel von der Grösse naturbedingt eingeschränkt ist, lässt es sich auch nicht vermeiden, dass du an viele Orte mehrmals kommst.

Klickst du schnell, falsch und zufällig, gibt es einen Zeitabzug von 30 Sekunden. Bei der verlängerten Zeit, die du am Anfang des Spiels einstellen kannst, fällt das nicht weiter ins Gewicht. Obgleich die Zeitspanne für das gesamte Kapitel inklusive Minispiele gilt, ist sie völlig ausreichend. Du wirst trotzdem Tipps brauchen, von denen du zu Kapitelanfang immer 5 als Startkapital hast. Reichen die nicht, gehst du einfach zur Karte und auf die Insel von Monte Christo. Hier sind 10 Diamanten zu finden, die im Dunkeln durch Glitzern auf sich aufmerksam machen. Für alle 10 gibt es einen Tipp und du kannst das so oft wiederholen, wie du möchtest.

Nach der Romanvorlage von Alexandre Dumas wird dir die Geschichte am Anfang anschaulich erzählt und während des Spiels weiter geführt. Die 8 Kapitel bestehen aus den Verrätern, die du in einer dir gewünschten Reihenfolge spielen kannst. In unregelmässigen Abständen sind Minispiele in den Kapiteln, die dir aber bestimmt nicht den Schlaf rauben werden. Sie bestehen aus einer Variante 3-Gewinnt, Memory, Tauchpuzzlen und dergleichen. Eine andere Liga sind da schon die Rätsel, um Schlüssel zu erspielen. Diese Schlüssel brauchst du an manchen Orten, um eine Tür zu öffnen und den dahinter liegenden Raum ebenfalls absuchen zu können. Diese Schlüssel sind auf der Insel von Monte Christo verborgen und wenn du das entsprechende Zeichen gefunden hast, ist ein Rätsel zu lösen. Ein nicht gar so einfaches Sukoku, ein Drehrätsel zum Bilden von Halbkreisen oder ein Füllrätsel, dass ich beim besten Willen noch nicht mal begreifen konnte. Zum Glück hast du immer die Möglichkeit, die Spiele zu überspringen. Aber hier hat man die nette Strafe eingebaut, alle Tipps dafür zu verlieren sowie 10 Minuten der Gesamtzeit. Das motiviert ungemein beim Absolvieren der Rätsel!

Insgesamt ist Der Graf von Monte Christo ein gutes Spiel mit gut passender Hintergrundmusik und schönen Geräuschen wie einer Schiffsglocke oder Meeresrauschen. Die Grafik ist immer noch gut machbar und die Minispiele eine Mischung von einfach bis sauschwer. Wer gern Wimmelbildspiele spielt, sollte sich den guten Edmond auf jeden Fall ansehen.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top