A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


Das Vermächtnis der Insel bei Gamesetter.com
Das Vermächtnis der Insel


tassen tassentassentassen
Herausgeber: Intenium
Entwickler: Intenium

Wenn Du das Vermächtnis der Insel auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
30.05.2010

Bist du bereit für das Abenteuer deines Lebens? Du erwachst ohne Erinnerungen auf einem einsamen tropischen Inselstrand. Wer bist du und warum bist du dort? Durchsuche alle Ecken des verlassenen Insel-Paradieses, um hinter ein erstaunliches Geheimnis zu kommen!

Nachdem dein Blick sich langsam klärt, erkennst du die Umgebung, einen Strand und siehst die ersten der wirklich wunderschönen Grafiken. Anhand einer Liste machst du dich nun auf die Suche nach den ersten Objekten. Nicht alle sind sofort auffindbar - hier und in anderen Szenen wirst du immer wieder einen Gegenstand anklicken und dort anhand von Shilouetten zunächst einiges aus dem Weg räumen müssen, bevor du an das Objekt der Begierde kommst. Ab und an geht ein Gegenstand in dein Inventar, aber du wirst ihn nicht zwangsläufig immer in der gleichen Szene brauchen. über eine Schaltfläche unten links kommst du anderen Orten, wo du eventuell den Inventargegenstand benutzen kannst oder andere findest, die dir helfen, wo anders Szenen zu beenden. Einige Gegenstände bleiben auch an deinem Mauszeiger kleben - finde heraus, wo du ihn gleich an Ort und Stelle benutzen kannst. Blau geschriebene Objekte kennzeichnen Gegenstände die du dir erst durch eine wie auch immer geartete Aktion erarbeiten musst.

Immer wieder taucht ein Minispiel auf. Diese rangieren von ganz einfach bis zu Kopfnuss. Es hat zum Beispiel gedauert, bis ich alle Spiegel in die richtige Position gebracht habe. Nach und nach geben dir gefundene Gegenstände nicht nur weitere Rätsel auf. Traumszenen bringen auch langsam Licht in deine Vergangenheit. Nicht immer siehst du auf den ersten Blick, was zu tun ist. Der Spieler wird gefordert und Intenium hat dankenswerter Weise auf das Glitzern hier und aufleuchten da um auf "interessante" Stellen hinzuweisen, verzichtet. Spiele sind häufig uninteressant geworden, weil der Spieler keine Gelegenheit hat, etwas selber zu erforschen. Auch das Tutorial ist kurz und enthält nur die wichtigsten Informationen. Richtig so, denn du bist auf einer einsamen Insel ohne Gedächtnis gelandet. Um zu überleben, musst du herausfinden, was zu tun ist. Kein "Freitag" ist da, um dir dabei zu helfen.

Viel Wert wurde auf liebevolle Details gelegt. Die Animationen wie vorbei fliegende Vögel, wogende Gräser oder vorbei schlendernden Katzen sind hübsch anzusehen und beleben die durchweg schönen Szenen zusätzlich. Und nicht nur das. So manches Mal erschweren sie auch die Suche, was sicherlich eher gewollt und ein nettes, kleines Extra ist. Auch in der Geräuschkulisse wird die Liebe zum Detail oft sichtbar. Kickst du zum Beispiel auf dem Startbildschirm eine der Schaltflächen, hörst du den Sand der lockeren Steine herunter rieseln.

Aber Das Vermächtnis der Inseln hat auch Schwachstellen. Zum einen ist es sehr kurz - 2-3 Stunden, mehr Spielvergnügen wirst du wohl nicht erwarten können. Und auch wenn wir uns wohl an kurze Spielzeiten zu kleinen Preisen gewöhnen müssen, es ist und bleibt ein Minus in der Bewertung. Zum anderen werden die Dinge, die das Spiel anfänglich so attraktiv machen, der Wechsel zwischen den verschiedenen Orten einer Gegend, stark vernachlässigt. Ab der Mitte des Spieles wirst du fast ausschliesslich an nur einem Ort suchen. Am schlimmsten aber finde ich den Verlauf der Geschichte, der dann irgendwann nicht mehr wirklich nachvollziehbar ist, konfus wird und das Ende... nun ja, ich will ja nichts verraten. Es war jedenfalls kein gelungenes Finale. Der Wiederspielfaktor ist relativ niedrig, weil die Gegenstände alle an der gleichen Stelle liegen, allerdings sind nicht alle Minispiele gleich. Schade, dass eines der Minispiele original aus einem anderen Spiel entnommen wurde. Man hätte sich die Mühe machen sollen, es zumindest optisch zu verändern.

Das Vermächtnis der Insel ist ein schönes Spiel, es ist zeitweise spannend und man hat dem Spieler Raum fürs Spiel gelassen. Die Grafiken sind hervorragend, die Geräuschkulisse gut gewählt, die Details liebevoll. Es hapert an Länge und an der Konsistenz. So wie die ersten Level das gesamte Spiel und es wären 5 Tassen geworden. So wie es ist, ist es schade aber nicht zu ändern. Es ist ein gutes Spiel, der Download/Kauf ist unbedingt empfehlenswert. Geniesse die Grafiken, erforsche das Spiel, erobere dir die Insel und dein Gedächtnis zurück.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top