A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Dark Tales: Die Maske des roten Todes von Edgar Allan Poe


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games.com
Entwickler: ERS

Download (Sammler): BigFish Games.de
Download (Normal): BigFish Games.de

Wenn Du Dark Tales: Die Maske des roten Todes von Edgar Allan Poe auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Monika K.
Datum: 27.04.2013
Deutsch (Normal): 20.09.2013

In Deiner Funktion als nun schon sehr erfahrener Detektiv wirst Du in eine kleine französische Stadt gerufen, in der eine mysteriöse Gestalt mit einer roten Maske den Edelmännern der Stadt nachstellt und sie ermordet. Der Bürgermeister von Lumineux beauftragt Dich, die 'Rote Maske' zu finden und einzusperren.  

Doch der Bürgermeister selbst scheint auch keine weiße Weste zu haben, denn als Du ankommst, erlebst Du gerade, wie der wütende Mob die Statue des Bürgermeisters beschimpft und mit Eiern bewirft. Es ist wie so oft in jener Zeit: Die reichen Edelmänner wollen immer mehr Steuern von dem armen Fußvolk, das sich nun wehrt. Aber als Du die Rote Maske dabei erwischst, wie sie einen der Edelmänner malträtiert, bist Du nicht mehr so sicher, wer der wahre Schuldige ist.Wie gut, dass sich 'ERS-Game' etwas völlig Neues ausgedacht hat:

Wenn Du ein wichtiges Beweisstück gefunden hast, erhältst Du eine Sphäre der Schuld in Form einer Kugel. Die Gerechtigkeitswaage unten rechts neben dem Inventar hilft Dir festzustellen, wer der wahre Schuldige ist: Der Bürgermeister oder die Rote Maske? Du selbst wählst, auf welche Waagschale Du die Sphäre ablegst: Auf der des Bürgermeisters oder der Roten Maske. Es liegt an Dir, im Namen der Gerechtigkeit zu entscheiden und den wahren Täter zu entlarven! Das erhöht auch den Wiederspielfaktor - denn wer weiß, vielleicht geht es ja anders aus, wenn du andere Entscheidungen triffst?

Beim nun schon fünften Teil der Dark Tales-Serie merkt man, dass sich ERS-Game Mühe bei der Entwicklung dieses Spiels gegeben hat. Die in der letzten Zeit immer wieder gleichen Kritikpunkte gelten nicht für dieses Spiel. Zu Beginn des Spiels stehen Dir drei Modi zur Verfügung, die Wahl lässt sich über die Optionen jederzeit ändern.  Die Grafik von Dark Tales: Die Maske des roten Todes von Edgar Allan Poe muss man schon gar nicht mehr erwähnen; sie ist gleichbleibend auf einem hohen Niveau.  

Die Abwechslung bei den Wimmelbildern lässt das Spielerherz jubeln, denn es ist alles vertreten: Die Suche anhand einer Gegenstandsliste mit bis zu vier Interaktionen. Dann gibt es die Suche nach Schattenbildern oder der Spieler sucht z.B. 15 Kerzen. Bei manchen Wimmelbildern werden Gegenstände aus dem Inventar zur Hilfe genommen.  

Die Puzzles, die ungefähr zu einem Drittel weniger vertreten sind als die Wimmelbilder, fügen sich meist sehr schön in das Spiel ein. Sie sind originell und kurzweilig. Die meisten Puzzles haben nichts mit Logik, sonder nur mit Spaß zu tun! Bei einigen neuartigen Puzzles ist wohl die Anleitung etwas zu kurz geraten. Auch wird der Spieler vereinzelt die Neustartfunktion vermissen. 

Eine Karte findest du in deinem Buch, sie ist etwas umständlich zu erreichen, erlaubt dir aber, mit einem Klick den gewünschten Ort zu erreichen. Weitere Hinweise in Bezug auf aktuelle oder spätere Optionen stehen aber nicht zur Verfügung. Es gibt eine Menge Schauplätze und Orte, aber man behält alles im überblick und muss die Wege nicht so oft ablaufen, dass man schon jeden Grashalm kennt. Der Tipp macht das, was er soll: Er zeigt die Richtung an, in die der Spieler gehen sollte. Oder er zeigt dem Spieler einen Gegenstand, das nächste Wimmelbild, Rätsel oder Puzzle. 

Die Geschichte von Dark Tales: Die Maske des roten Todes von Edgar Allan Poe erinnert in der ersten halben Stunde sehr an 'Robin Hood', was im Laufe des Spiels aber verfliegt. Denn die Geschichte schwächelt zum Ende ein wenig. Sind die Rätsel und der Ablauf während des ganzen Spiels sehr geradlinig und fast realistisch, so muss der Spieler am Ende höllisch aufpassen, um den vielen falschen Fährten, Hinweisen und Verdächtigen noch zu folgen. Dafür gibt es aber ein abgeschlossenes Ende mit dem hoffentlich richtigen Täter!? Den letzten Pluspunkt gibt es für die Spielzeit. Runde fünf Stunden darf der Spieler recherchieren, kombinieren und Verbrecher festnehmen. 

Auch das Bonuskapitel hat bei Dark Tales: Die Maske des roten Todes von Edgar Allan Poe etwas Besonderes: Neben den Bildschirmschonern, -hintergründen und der Musik, die man speichern kann, bietet ERS-Game noch einiges mehr: 

Es können sämtliche Puzzles und Wimmelbilder immer wieder gespielt werden, die Videosequenzen nicht zu vergessen. Während des Spiels steht dem Spieler eine Kamera zur Verfügung, die er beliebig oft benutzen kann. Diese Fotos werden in einem Fotoalbum gesammelt und können in dem Trophäenzimmer neben den vielen Pokalen, die Du Dir verdienen kannst, betrachtet werden. Abschließend kannst Du Dir noch die Fotos aller Mitarbeiter, die an Dark Tales: Edgar Allan Poe's The Masque of the Red Death mitgearbeitet haben, an ihrem Arbeitsplatz anschauen. Das Bonusspiel hat eine Länge von ca. einer Stunde und handelt von dem Versuch, die Stadt  Lumineux wieder zu verlassen … 

Für Kenner und Fans der Dark Tales-Serie ist der Kauf der Sammleredition sehr zu empfehlen. Anfänger und diejenigen, die diese Serie nicht kennen, sind jedoch mit der Normalversion bestens bedient, da sie an den Angeboten vom Bonuskapitel nicht allzu großes Interesse haben dürften.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top