A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Dark Ritual


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Vogat Interactive

Download: BigFish Games.de

Wenn Du Dark Ritual auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Sonja R.
28.05.2011


FBI-Agent Johnson weiss, dass die Schwester seiner Kollegin bereits seit Monaten vermisst wird. Nun hat er eine Spur von Cynthia, der nachgegangen werden soll. Er gibt seiner Kollegin, also dir, Bescheid und zusammen macht ihr euch auf die Reise nach Blackwood Mansion. Das gehört Dr. Brown, der mit dunklen Ritualen experimentiert. Und gerade hier findest du Cynthias Handtasche.

Nachdem du zu Beginn einen der beiden Schwierigkeitsgrade ausgewählt hast, machst du dich auf die Socken. Insgesamt sind die Orte ziemlich weitläufig verteilt, aber weite Wege gibt es trotzdem nicht. Das liegt vor allem daran, dass du Inventargegenstände, die du mit dir herumträgst, recht schnell in der Nähe wieder einsetzen kannst. Benutzt du zwischendurch den Fahrstuhl oder die U-Bahn, geht das sehr schnell und es gibt keinen Anlass, fingertrommelnd vor dem PC zu sitzen.

Natürlich geht der Reiz des Spiels etwas verloren, wenn immer nur wenige Inventarobjekte wirklich verfügbar sind. Meistens setzt du ein erhaltenes auf direktem Wege wieder ein, bevor es ein nächstes gibt, das auch in der Nähe verwendet werden kann. Die Inventargegenstände findest du so an den Orten oder in den Wimmelbildern.

Wimmelbilder sind hier sehr zahlreich und nach Abschluss erscheinen sie noch mehrmals mit zufälligen Suchlisten. Ein Zurückgehen ist also immer eine gute Idee, wenn man gerade nicht weiter weiss. Die Suchszenen muten etwas chaotisch an, aber der gute Dr. Brown ist nunmal kein ordnungsliebender Mensch, damit musst du dich abfinden. Zumindest werden die physikalischen Grundgesetze einigermassen beachtet.

Es kommt in den Suchszenen häufiger vor, dass ein Wort in grün geschrieben wurde. Um diesen Begriff zu finden, ist eine Aktion erforderlich. Klick zum Beispiel das Schild "Open" an, um es umzudrehen. So zeigt es "Closed" an und du kannst es von deiner Liste streichen. Oder du schnitzt mit einem Messer aus einem Kürbis eine Kürbislaterne. Leider ist das nicht immer so einfach, denn wer denkt schon daran, dass man ein Rad findet, indem man die Abdeckhaube eines Tellers hebt?

Ein Objekt aus den Suchszenen geht ins Inventar, die meisten findest du auf diese Weise. Kommen sie dann zum Einsatz, folgt in der Regel ein Minispiel. Diese sind für fortgeschrittene Spieler eher ohne Anstrengung zu lösen und können nach kurzer Zeit übersprungen werden. Eine Erklärung gibt es nur, wenn du sie dir anzeigen lässt. Hier musst du beispielsweise Platten sortieren, damit sie in die vorgegebenen Einkerbungen passen oder die Stecker einer Steuereinheit so platzieren, dass alle Lampen die richtige Höhe haben. Zuvor sind allerdings die Glühbirnen zu montieren, die du gefunden hast.

Genauso wie die überspringenfunktion der Minispiele lädt auch der Tipp im Spiel recht schnell auf. Innerhalb einer Suchszene findet er für dich ein Objekt von der Liste, ausserhalb sagt er dir präzise, was du wo tun sollst. Wer es nicht ganz so genau haben möchte, kann das Notizbuch zu Rate ziehen, wo es auch Hinweise gibt. Vor allem wichtige Informationen sind hier notiert, die sich automatisch bei einem Minispiel platzieren, falls du sie dafür brauchst. Es gibt also kein nerviges Hin- und Hergeklicke zwischen Notizbuch und Spiel.

Man muss aber wirklich aufpassen, um nichts zu übersehen. Die Wimmelbilder sind durch den Sternennebel offensichtlich, aber alles andere bedarf einer genaueren Untersuchung. An deinem Mauszeiger befindet sich ein kleiner Kreis, in dem eine Lupe zu sehen ist, wenn du ein Minispiel oder eine Nahansicht gefunden hast. Dieses kleine Zeichen kann schnell übersehen werden, also Vorsicht und aufpassen.

Die Grafik von Dark Ritual ist sehr gut, detailliert und nicht zuletzt durch viel Bewegung darin interessant zu sehen. Auch die Hintergrundmusik passt gut und bringt dich ins Geschehen. Mal ist sie dramatisch, dann wieder schleichen sich eher lustige Klänge hinein. Die Spielzeit selbst liegt dabei im guten Mittelfeld und durch die zufälligen Suchlisten gibt es sogar einen kleinen Wiederspielwert.

Dark Ritual überzeugt mit vielen Wimmelbildern, seiner Grafik und Musik. Es gibt keine allzu langen Wege, sie wurden pfiffig verkürzt, wenn Orte weiter weg liegen. Trotzdem gibt es nichts wirklich Besonderes an dem Spiel, das es wesentlich vom Durchschnitt abhebt. Man verbringt einige schöne Stunden damit, aber im Gedächtnis wird es nicht bleiben.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top