A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Dark Parables: Der Orden der Rotkäppchen


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Blue Tea Games

Download (Sammler): Deutschland-Spielt
Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Dark Parables: Der Orden der Rotkäppchen auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 21.09.2012
Deutsch (Normal): 15.11.2012


Vor vielen, vielen Jahren besiegte Rotkäppchen den Wolf, doch dieser ungleiche Kampf veränderte den Märchenwald. Von nun an waren die Wölfe Feinde und ausgehend von Isabella, dem ersten Rotkäppchen, gründete sich die Rotkäppchen-Schwesternschaft. Du als Märchendetektiv wirst nun zur Hilfe gerufen, denn die böse Wolfkönigin ist aufgetaucht. Sie will die Welt in Dunkelheit tauchen und es ist deine Aufgabe, dem Treiben ein Ende zu setzen. Die Rotkäppchen wollen dir dabei helfen. Doch schon bald nach deiner Ankunft werden sie von der Wolfkönigin entführt und eingesperrt.

Dark Parables: Der Orden der Rotkäppchen ist in jeder Hinsicht genau wie seine Vorgänger. Kreativ wurde die Geschichte alt bekannter Märchen fortgesetzt, das Spiel fängt nach dem bekannten "Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute" an. Und so wirst du auch hier wieder einer Märchengestalt begegnen, die du aus einem der Vorgänger (Dark Parables: Dornröschens Fluch, Dark Parables: Der Fluch des Froschkönigs und Dark Parables: Der Fluch der Schneekönigin) kennst. Welcher, das wird natürlich noch nicht verraten.

Grafisch einfach märchenhaft anzusehen, wählst du zu Beginn einen der drei Modi. Wichtig ist diese Wahl nicht, du kannst während des Spieles über die Optionen jederzeit in einen anderen Modus wechseln. In Wimmelbildszenen suchst du nach Einzelteilen, die als Bild dargestellt sind. Hast du alle gefunden, erhältst du den kompletten Gegenstand. Wimmelbilder wiederholen sich, nicht alle, einige aber bis zu dreimal. Andere Inventarobjekte finden sich innerhalb der einzelnen Szenen.

Eine Karte zeigt dir an, wo du bist und wo noch etwas zu erledigen ist. Das allerdings bedeutet nicht, dass du dort auch etwas tun kannst. Manchmal, aber offensichtlich nicht immer, wird angezeigt, wo du aktuell tätig werden kannst. Der Hinweis (sofern du nicht den Modus ohne Hilfe gewählt hast) zeigt dir an, was du übersehen hast oder weist dir den Weg zum nächsten Ort, wo es etwas zu erledigen gibt. Diverse Dinge, die du sammelst, sind nur dazu da, in einem Märchenbuch weitere Fabeln zum Lesen freizuschalten.

Alle Puzzles sind altbekannt, wiederholen sich teilweise und bieten wenig Originalität. Das Einzige, was sie leider haben, sind mangelnde Erklärungen. Schwierig sind sie wahrlich nicht, die meisten brauchen einfach nur Geduld und Logik. Der Schwierigkeitsgrad wird bei den Dark Parables: Der Orden der Rotkäppchen Puzzles für viele Spieler darin liegen, herauszufinden, wie das Puzzle funktioniert. Nett gemacht sind kleinere Bühnenszenen, in denen die Abläufe in die richtige Reihenfolge gebracht werden müssen. Hier und auch bei anderen Puzzles gibt es eine Neustartfunktion.

Abgesehen von der Geschichte, die durch Videoszenen und Dialoge weitererzählt wird, hat Dark Parables: Der Orden der Rotkäppchen nichts zu bieten, was wir nicht schon gesehen haben. Sowohl bei den Vorgängern als auch bei zahlreichen anderen Spielen. Blue Tea Games bleibt einmal mehr auf der sicheren Seite. Grafisch aber ist es gewohnt schön und auch die Spiellänge ist nach dem Ausrutscher von Dark Parables: Fluch der Schneekönigin wieder auf 5-6 Stunden gestiegen (abhängig von den Puzzles, denn dort hängt viel Zeit, wenn du sie nicht überspringst).

Es gibt keine Tiefpunkte, es gibt aber auch nur wenig Höhepunkte. Der Spielverlauf ist zielstrebig und hat auch durch die Geschichte einen roten Faden, es gibt einige überraschende Wendungen und wenn man glaubt, es sei vorbei, dann geht es doch noch ein Stück weiter. Die Rotkäppchen-Variante des Entwicklers ist kreativ und hat ein Ende. Das Bonusspiel (ca. 45-60 Minuten) erzählt die Geschichte von Jungen, dem keiner mehr glaubte (und auch hier ist natürlich alles anders, als wir es aus dem konservativen Märchen kennen).

Dark Parables: Der Orden der Rotkäppchen ist schön gemacht. Und das macht es zu einem guten Spiel. Es hat alles, was ein gutes Spiel braucht, kommt aber auch nicht ansatzweise in den Bereich "sehr gut". Dafür muss ein Spiel mehr haben als eine phantasievolle Geschichte. Interessante Puzzles oder Rätsel, die über "Sicherheit" und "Was der Bauer kennt, das isst er auch" hinausgehen. Rotkäppchen als kämpferische Emanze - eine nette Idee, die gut umgesetzt wurde. Nicht mehr. Aber ganz sicher auch nicht weniger.

 


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top