A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Danse Macabre: Tanz der Geister


tassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Eipix

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Danse Macabre: Tanz der Geister auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Maja K.
Datum: 23.02.2014
Deutsch (Normal): 27.05.2014
Nettes, aber sehr einfaches Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ungefähr Mitte des 19ten Jahrhunderts in Paris: Gaspar ist ein begnadeter Komponist und hat in dieser Eigenschaft ein Stück für seine Verlobte, Marie geschrieben, die ist eine hoch talentierte Primaballerina ist. Nach der erfolgreichen Uraufführung des Stückes eilt er zur Garderobe seiner Liebsten und sieht einen Herren, der Marie einen Strauß Rosen überreicht. Allein diese Geste deutet Gaspar als Ende ihrer Liebe und beschließt, rasend vor Eifersucht, das Theater mit sich und all seinen noch Anwesenden in Brand zu stecken.

30 Jahre später wird besagtes Stück erneut aufgeführt und zwar mit deiner Schwester Adele in der Hauptrolle. Als sie nach der Aufführung nicht am verabredeten Ort erscheint und dir auf der Suche nach ihr der ein oder andere Geist begegnet, machst du dir begründete Sorgen.

Bevor du deine Suche startest musst du dich erst für einen von 3 Schwierigkeitsstufen entscheiden. „Entspannt“: Tipp und überspringen laden schnell, es gibt keine WB-Klickstrafen, aktive Bereiche sind mehr hervorgehoben. „Experte“: Tipp/ überspringen laden langsam, es gibt WB-Klickstrafen, aktive Bereiche sind weniger sichtbar. Im „Verrückt“ Modus lädt Tipp und überspringen sehr langsam, es gibt WB-Klickstrafen, aktive Bereiche werden gar nicht hervorgehoben und nicht einmal auf der Karte angezeigt. Einen 4ten Modus kannst du dir benutzerdefiniert zusammenstellen. Eigentlich würde dieser sehr nützliche Schwierigkeiten- „Bausatz“ bei allen Spielen doch völlig ausreichen?! Zumindest, wenn er doch sowieso angeboten wird.

Nützliche Hilfen sind - je nach Wahl des Schwierigkeitsgrades - eine Transport-Karte, die sehr zuverlässig und übersichtlich anzeigt, wo eine Aufgabe auf dich wartet und der Tipp, der dir die einzuschlagende Richtung anzeigt oder auch mal ein Portal öffnet, sollte der nächste Einsatzort weiter entfernt sein. Ein Journal mit Aufgabenliste steht dir auch zur Verfügung. Einige Dinge im Inventar, die entsprechend gekennzeichnet sind, wollen noch kombiniert werden. Ein paar Werkzeuge verbleiben auch schon mal zum mehrmaligen Gebrauch in deinem Gepäck.

Was die grafische Gestaltung angeht, so versteht Eipix sein Handwerk! Auch in Danse Macabre: Tanz der Geister ist das (überwiegend) nicht anders. Schon die erste Szene vor dem gediegenen Theater mit seinen Säulen rechts und links des Eingangs ist schön anzusehen: Eine Kutsche mit 2 Pferden steht davor, Schnee rieselt, die Laternen flackern. Dazu gesellt sich das entfernte Bellen eines Hundes, eine Eule heult ab und an und die Grillen zirpen. Grillen zirpen? Es mag ja nicht jedem auffallen, aber im Winter gibt es kein Grillengezirpe - das ist ein typisches Sommernachtsgeräusch! Und mit diesem Geräusch ist jede Szene, die draußen stattfindet unterlegt. 

Der Innenbereich des Theaters ist auch sehr opulent gestaltet: Alles in Marmor, viel Gold, warme Brauntöne, riesige Kronleuchter. Und trotzdem hat man überall das Gefühl, dass etwas fehlt. Irgendwie sehen die verschiedenen Schauplätze seltsam unfertig aus.

In Danse Macabre: Tanz der Geister wirst du 17 Wimmelbilder lösen. Die meisten sind Wortsuchlisten, in denen einige Begriffe erst durch die eine oder andere Zusammenstellung zu finden sind. Einige Umriss-Suchen sind auch dabei und als dritte Variante eine Kombination aus Umriss- und Wortsuchlisten. Nicht mitgezählt sind die - für Eipix typischen - sehr einfachen Mini-Umriss-Suchen. Für alle Wimmelbilder gilt, dass sie nicht einfach zugemüllt, sondern immer schön arrangiert sind. Solltest du mal keine Lust auf ein Wimmelbild haben, so hast du immer die Möglichkeit stattdessen in ein „Murmel-Schießen“- Spiel zu wechseln.

Auch wenn es auf den ersten Blick so erscheint, als würde das Wimmelbild-Angebot überwiegen, ist das nicht so: Es gilt insgesamt 28 Minispiele zu lösen! Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass allesamt so einfach sind, dass es dir, selbst als ungeübten Spieler, kaum auffällt, dass du schon wieder eines gelöst hast. Beispielsweise (alles sehr simple Versionen) Memory, Turm von Hanoi, Unterschiede finden, Sequenzen wiederholen (die aber aufeinander aufbauen), Blöcke verschieben, Rohre verbinden, verschiedenfarbige Ballettschuhe sortieren mit 4 Bildausschnitten als Hilfe, alle Lichter zum leuchten bringen.

Egal für welchen Schwierigkeitsgrad du dich entscheidest: Mehr als 3 Stunden wirst du kaum benötigen, bis du das zufrieden stellende Ende von Danse Macabre: Tanz der Geister erreicht hast.

Die Sammler-Edition ist sehr umfangreich: Neben einem maximal 3 Stunde dauernden Bonus-Kapitel mit einer weiterführenden, aber zusätzlichen Geschichte, sind 44 Rosen einzusammeln („versteckt“ kann man hier nicht sagen!), 15 veränderliche Objekte können gesucht werden, ein Lösungsbuch, 4 Bonus-Wimmelbilder, wiederspielbare WB (Zeit und Treffsicherheit können hier verbessert werden) und Minispiele, Marie’s Bouquet (vergessene Rosen kannst du hier nachträglich einsammeln), Auszeichnungen, Musik, Bilder, Filme, ein „Making-Of“ (falls du immer schon tanzende Eipix-Mitarbeiter sehen wolltest) und ein Souvenir-Raum (in jeder Szene ist nochmal 1 Gegenstand versteckt).

Der Titel „Danse Macabre“ - übersetzt „Todestanz“ hört sich gruseliger an, als es ist. Ganz im Gegenteil, es ist schon fast familientauglich. Nicht nur wegen der Grafik, sondern auch bezüglich des Schwierigkeitsgrades der Minispiele. Die Geister, die dir immer wieder begegnen sind ganz normale Personen, die leicht bläulich und durchscheinend sind. Im Hauptspiel gibt es weder Leichen, noch Skelette. Im Bonus-Kapitel gibt es einen kurzen „Leichen-Auftritt“, aber auch das ist wenig gruselig - sieht der Tote doch recht frisch aus, wenn man bedenkt, dass er schon mindestens 30 Jahre tot ist.

Mit Danse Macabre: Tanz der Geister hat Eipix ein ganz schön verpacktes, aber recht einfaches Spiel geschaffen. Bist du ein geübter Spieler, wird wohl schnell Langeweile aufkommen. Solltest du dich erst seit kurzem mit dem Thema Wimmelbild beschäftigen, wirst du dich freuen, dass du erfolgreich und ohne Frust viele Minispiele lösen konntest! Wie immer gilt, erst die Probestunde spielen - die hier einen sehr guten Durchschnitt des Angebotes zeigt - und dann entscheiden!


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top