A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tipps&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Danse Macabre: Tödlicher Traum


tassentassen tassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Eipix

Download (Normal): Bigfish Games.de
Download (Sammer): Bigfish Games.de

Autor: Claudia K.
Datum: 13.03.2015
Deutsch (Normal): 02.06.2015


Viel zu kurz und mit einer Geschichte, die nicht so wirklich in Schwung kommt
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Als die 20jährige Studentin Marion Ashworth tot aufgefunden wird, engagiert dich die Familie in deiner Eigenschaft als privater Ermittler. Doch als die Eltern das Mädchen identifizieren sollen, stellt sich heraus: Es ist gar nicht Marion. Aber wer ist es dann und wo ist Marion? Deine Ermittlungen starten in der Schauspielschule Belfort - doch die wahre Marion kennt dort niemand. Dann endlich findest du einen Hinweis.

4 Modi stehen dir zur Verfügung, einer mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Wie so oft bei Eipix schliessen diese aber ein, dass aktive Szenen und Objekte in Wimmelbildern nach maximal 10 Sekunden mit einem Glitzern versehen ist. Sich also einfach eine Szene anzusehen und selbst herauszufinden, was wo zu tun ist, ist also nicht möglich. Die Karte hat eine überspringfunktion und zeigt, je nach Modus bzw. Einstellung aktuelle Aufgaben und Ziele an. Sie ist zuverlässig, ebenso wie der Tipp. Sieht man auf der Karte nichts, dann hat man entweder einen zugänglichen Ort noch nicht erkundet oder aber im Inventar ein Kombiobjekt noch nicht bearbeitet.

Die Wimmelbilder sind recht abwechslungsreich. 10 haben ein veränderliches Objekt (rechts neben Liste zeigt ein Emblen an, ob es eines gibt oder nicht)- Alternativ können die Wimmelbilder, die szene-groß sind durch ein 3-Gewinnt ersetzt werden. Es gibt. Wortsuchlisten mit Interaktionen, Wortsuchlisten mit anschließender Umriss-Suche, Umriss-Suchen in kleinem und großen Fenster (klein immer ohne veränderliches Objekt), finde X von einer Sache um die Wortsuchliste frei spielen, ein Wimmelbild verschiebt sich nach der erfolgreichen Abarbeitung einer Liste und eine Puzzle-Suche.

Auch die Puzzles sind abwechslungsreich und gut, zumindest für die, die Geduld- und Denkpuzzles mögen. Spieler, denen die 2-Klicklösungen sympathischer sind, bleiben hier allerdings in der großen Mehrheit auf der Strecke. Optisch schön gemacht, können sich die Puzzle-Liebhaber mal als bevorzugte Spielergruppe sehen. Grafisch gesehen ist das gesamte Spiel gelungen, zumal die zu besuchenden Orte allesamt "normal" sind. Hier brauchte es keine Kreativität, sondern die "Realitäten" mussten eingefangen werden.

Unschön sind die Nachlässigkeiten, wie zum Beispiel bei einem Musikspiel: Du musst eine Melodie rausfinden - doch jede falsche Melodie klingt wie die Richtige. In manchen Wimmelbildern sind einige Objekte kaum zu erkennen. Noch unschöner allerdings ist die Spielzeit, die man in den Dokumenten nachlesen kann. Gleich vor dem Finale hatte ich 2:26 auf der Uhr.

In der Sammleredition gibt es zusätzlich 41 Masken zu finden, Wimmelbilder und Puzzles zum nachspielen werden angeboten, ein diesmal leider nicht so gut gemachtes "Making Off" und die sonstigen Bestandteile einer Sammler. Im Bonus-Spiel geht es um eine weitere Ermittlung, die zwar mit dem Hauptspiel zusammenhängt, aber als eigenständige Geschichte zu werten ist. Am Ende des Bonusspieles stoppte die Uhr bei 3:12 Stunden.

Eigentlich ist die Geschichtsbasise gar nicht schlecht, doch so rechte Spannung will nicht aufkommen. Zu gradlinig geht es oft zu, zu sehr sind die meisten Dinge voraussehbar. Und zu sehr wird der auch nur etwas aufmerksame Beobachter feststellen, dass 1. die Geschichte, so wie sie erzählt wird, keinen Sinn ergibt und 2. die "angebotenen" Mörder es nicht sein können.

Alles in allem gehört Danse Macabre zu den Standardspielen und könnte für die Freunde von leichter, einheitlicher Spielekost auch eine stärkere Wertung erhalten. Allerdings ist die Spielzeit unverschämt kurz, zumindest für den geübteren Spieler. Doch selbst der Anfänger wird wohl keine Standard-Zeit von 4 Stunden + erreichen - inklusive Bonusspielzeit in der Sammleredition. Das reicht nicht und mit den anderen kleinen Makeln wird Danse Macabre: Tödlicher Traum zu einem Spiel, das als Normalversion gut für einen Freicode oder ein Sonderangebot, nicht aber den Preis eines normalen Spieles wert ist. Von der Sammleredition ist definitiv abzuraten.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top