A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download
img
Curse of the Pharao: Napoleon's Geheimnis
Herausgeber:BigFish Games
Entwickler:Ph03nix New Media

Wenn Du Curse of the Pharao: Napoleon's Geheimnis auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.

Nachdem Anna in Curse of the Pharaoh: Quest for Nefretiti ihren Bruder als verloren glaubt, kehrt sie noch einmal nach ägypten zurück. Sie muss erfahren, was ihren Stiefbruder in den Wahnsinn getrieben hat. Glücklicherweise kann sie einen ihrer Professoren begleiten, der sich zunächst bereit erklärt, sie bei der Suche nach der Wahrheit zu unterstützen. Doch schon bald muss Anna feststellen, dass auch der Professer seltsame Verhaltensweisen an den Tag legt.

So beginnt also das neue Abenteuer der Archäologin Anna. Es erwarten Dich insgesamt 9 Welten mit jeweils 6 Such-Leveln und 1 Puzzle Level in Egypten und Venedig. Die meisten der Level sind "Finde den Unterschied" - Szenen, pro Kapitel gibt es aber auch ein bis zwei Wimmelbild-Level.

Die Grafiken können sich durchaus sehen lassen. Sie sind gut, wenn auch nicht immer alles glasklar zu erkennen ist. Die Unterschiede bestehen oft aus Feinheiten wie ein fehlender Strich, eine andere Farbe oder Grösse oder die Gegenstände stehen auf dem Kopf, sind seitenverkehrt etc.

In jedem Level wirst Du Gegenstände finden müssen, die Dir unten auf Deinem Bildschirm als Umriss vorgegeben werden. Teile von Statuen, Stangen, Bretter, Steine u.s.w. Gleichzeitig findest Du ihn jedem Level auch Stellen an denen etwas fehlt. Während Du nun anfänglich die Gegenstände im gleichen Level wieder einbauen musst, wo Du sie auch gefunden hast, hört das im zweiten Kapitel wieder auf. Da wirst du dann die Dinge in anderen Leveln einbauen müssen und dadurch oft hin und herlaufen. Aber Ph03nix New Media hat es nicht allzu komplex gemacht. Finde den Stein in A und lege ihn in B, C, D, E oder F wieder ab. Es wird vorkommen, dass Du etwas in A findest, dass nach B gehört, während sich in B etwas befindet, was nach A gehört, so dass Du eines der Level nicht sofort beenden kannst. Aber das ist eher selten. Nicht alle Gegenstände werden sofort wieder aufgebaut. Einige wirst Du erst dann benötigen, wenn Du das Welt-Puzzle freigeschaltet hast.
Wo ein Gegenstand hingehört oder welche Gegenstände im Level gefunden werden müssen siehst Du auch an Deinem Cursor. Er verwandelt sich in ein Vorhängeschloss, sobald Du in der Szene darüber fährst. Im Grunde suchst Du nicht die Gegenstände, sondern den Moment, in dem Dein Cursor sich ändert. Schade eigentlich. So hat man das Gefühl, dass einem nicht zugetraut wird, selber zu suchen.

Bis auf die Inventargegenstände sind die Objekte in den Such- und Unterschiedsszenen willkürlich. Das bringt dann für Such-Liebhabern auf jeden Fall einen Punkt für den Wiederspielfaktor.

Weiterhin musst Du in vielen Leveln einen Teil einer Pharaoen Maske finden. Nur wenn du alle fünf Teile in einem Kapitel gefunden hast, schaltest Du das 7te Level, das Welt-Puzzle frei. Und nur mit diesem Puzzle kommst Du ins nächste Kapitel. Wenn es in einem Level ein Maskenstück gibt, siehst Du auch dieses als Umriss im unteren Teil Deines Bildschirms.

In jeden Level kannst Du 3 Münzen suchen. Diese brauchst Du zwar nicht, um ins nächste Level zu kommen, aber mit den Münzen kannst Du im Shop einkaufen gehen.
Im Shop gibt es, neben zusätzlichen Hinweisen für 6 Münzen das Stück auch einen Feuerlöscher, eine Sauerstoffflasche und einen Spiegel für je 15 Münzen. Diese allerdings solltest du haben, denn die schon nicht so leichten "Finde-die-Unterschiede"-Level werden seitenverkehrt noch schwieriger. Mit dem Spiegel kannst du die Szene anklicken und alles ist wieder richtig. In den Unterwasserleveln, bzw. dem Feuerlevel wird Wasser (bzw. Feuer) das suchen und finden erst schwieriger, dann unmöglich. Andererseits, gehst Du aus einem Level einfach raus und dann wieder rein, ist das Feuer gelöscht und das Wasser weg. Allerdings ein langwieriger Weg.

Schade nur, dass diese wirklich schönen Ideen nur einmal in einem Kapitel genutzt werden. 1 Feuerlevel, 3 Wasserlevel - das war es. Es hätte etwas mehr Abwechslung hineingebracht, ein klein wenig mehr Anspruch.

Klickst Du zu schnell und wild, dann wird der Bildschirm schwarz und Du hast nur das Licht einer Taschenlampe. Im Shop kannst Du eine Taschenlampe mit grösserem Radius kaufen, aber auch hier gibt es die Möglichkeit, das Level zu verlassen und wieder zu kommen. Der Bildschirm ist dann wieder hell.

Du bekommst am Anfang des Spieles fünf Hinweise. Für das gesamte Spiel. Den Rest musst Du mit Münzen kaufen oder schnell genug klicken. Von Zeit zu Zeit springt Wiki, eine Art Fuchs, ins Bild. Klickst Du ihn, bevor Du verschwindest, erhältst Du einen zusätzlichen Hinweis. Aber hälst Du Deine Maus einen kleinen Moment still, siehst Du auch den automatischen Hinweis. Ein weisses Licht blinkt auf und Du kannst den Gegenstand nehmenoder den Unterschied anklicken. Nimmst Du einen Deiner Hinweise erscheint Wiki und zeigt Dir, wo ein Unterschied oder Gegenstand ist.

Im 7.ten Level eines jeden Kapitels musst Du dann ein Puzzle lösen. Dafür benutzt Du die Objekte, die Du während des Spieles nicht gebraucht hast. Die Puzzle sind nicht sehr schwierig und erklären sich, bis auf zwei von selber. Trotzdem - es gibt dem Spiel noch einen kleinen zusätzlichen Kick.

Die Geschichte wird Dir zwischen der Level in einem Tagebuch weiter erzählt. Die Musik ist nett. Alles in allem ein Spiel, dass man durchaus geniessen kann. Schade nur, dass so wenig Eigeninitiative für die Puzzle bleibt. Auch der automatische Hinweis, den man nicht abstellen kann, schaden dem Spiel nur. Aber das haben die Kritiker schon beim ersten Spiel bemängelt, ohne das Ph03nix New Media daran was geändert hat. Das Ende kündigt übrigens einen dritten Teil der Serie an.

Willst Du ein anspruchsvolles Spiel, dann wirst Du nach der Demostunde vermutlich sagen: War nett, mehr brauche ich aber nicht. Willst Du suchen und finden, bist Du Anfänger in dem Genre, dann hast Du hier ein Spiel, dass Dich einführt, die die etwas komplexeren Wimmelbildspiele, ohne Dich all zu hohen Anforderungen auszusetzen.

Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top