A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download

Nachlese
City Sights: Hello, Seattle
Nachlese
Herausgeber: I-play
Entwickler: I-play

Wenn du City Sights: Hello, Seattle auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang.

Autor: Sonja R.

Deine Aufgabe: Mache einen gelungenen Reiseführer für Seattle, USA. Suche die schönsten, interessantesten und hippesten Orte in Seattle, finde Objekte und löse die zusätzlichen Aufgaben des Redakteurs um in über 50 Leveln einzigartige Preise zu gewinnen. Schaffst du es, vor der Deadline des Verlages alles Wichtige in Seattle zu sehen?

Du musst es schaffen, denn mit einem Zeitlimit von 10 Minuten pro Ort hast du nicht so wahnsinnig viel Zeit, noch dazu, weil die Suchlisten sehr lang sind. Sie sind unterteilt in leichte Objekte, mittlere und schwierige, was sich auf das Finden bezieht. Diese Unterteilung irritiert aber mehr als alles andere, denn oft findet man die schweren Objekte schneller als die leichten. Das mag damit zusammen hängen, dass man bei leicht zu findenden unbewusst erwartet, dass sie direkt zu sehen sind. Dem ist nicht so, im Gegenteil. In einer sehr klaren, deutlichen Grafik ist es nämlich möglich, alles in Originalgrösse darzustellen, von der Fliege bis zur Sicherheitsnadel. Das wurde dann auch reichlich ausgenutzt, egal, ob die Gegenstände mehr im Vordergrund der Szene versteckt sind oder auch hinten am Horizont. Je nachdem, aus welcher Kategorie ein Gegenstand gefunden wird, ist der Ton anders, der den Treffer anzeigt. Die Musik ist so lala, weder passend noch unpassend.

Dein Zeitlimit kannst du noch verkürzen, indem du eine der drei freiwilligen Standartaufgaben erfüllst. Die verlangt, dass du alle Objekte innerhalb von 5 Minuten findest. Ausserdem sollst du keinen Tipp benutzen und nicht mehrmals falsch klicken. Für jede dieser Aufgaben füllt sich ein Pokal bei deiner Trophäensammlung, bis du den Goldstatus erreicht hast. Es gibt noch weitere Aufgaben, die auch optional sind, oft aber auch zwingend. So kommst du pro Suchort auf bis zu 5 Aufgaben, die es zu erfüllen gilt. Die vierte und fünfte beschert dir bei Erfolg eine der besagten Trophäen, die du dir nach jedem Level ansehen kannst. So entwickelt man einen gewissen Ehrgeiz, an einem Ort alles zu erfüllen. Hat man es nicht geschafft, gibt es am Ende des Levels immer die Möglichkeit, ihn zu wiederholen, um das optimale Ergebnis zu erzielen. Die Suchobjekte sind dann allerdings andere, weil sie zufällig in die Listen geraten. Umso ärgerlicher ist, dass sich viele wieder auf deiner Suchliste befinden, wenn du später an diesen Ort zurückkehrst.

Unterschiede suchen ist eine der Zusatzaufgaben, und nicht nur zwischen zwei Bildern, sondern bis zu vier. Eine etwas erheiternde Zusatzaufgabe ist, dass du deine Maus 3 Fuss weit über den Bildschirm bewegen musst. Das entspricht etwa 92 cm und lässt sich ganz einfach durch grosse Kreise mit der Maus erfüllen. Finde alle leichten Objekte vor den mittleren und schweren ist eine weitere, ebenso das Aufstöbern von 10 äpfeln oder ähnlichem. Bei 50 Leveln, von denen jeder einen Ort beinhaltet, ist es schon logisch, dass man sie wiederholt aufsucht. Dass man aber an denselben Orten dieselben äpfel oder Schatztruhen an denselben Stellen suchen muss, hätte man sich sparen können. Entweder andere Standorte oder an einem anderen Ort, aber doch bitte keine 1:1-Wiederholung!

Wenn sich auch 50 Level eher lang anhören, sie liegen im unteren Mittelfeld. Durch den schnell aufladbaren Tipp kommst du sogar dann schnell voran, wenn du nicht direkt alles findest. Für Such-Junkies, die Wert auf eine gute Grafik legen, ist es trotzdem ein Muss. Wenn man den Ehrgeiz entwickelt, alle Aufgaben zu erfüllen, verlängert sich der Spielspass um einiges.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top