A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download

Nachlese
Cassandra's Journey 2: Die fünfte Sonne des Nostradamus


Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Joybits
Wenn Du Cassandra's Journey 2: Die fünfte Sonne des Nostradamus auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang
Autor: Sonja R.

Cassandra hat endlich ihren magischen Ring zurück und muss nun einen geheimnissvollen Dämonen finden und aus dieser Welt verbannen. Währendessen wirst du magische Zaubersprüche lernen und Violet helfen, ihren vermissten Bruder Michael zu finden. Cassandra’s Journey 2: The Fifth Sun of Nostradamus wird all deine Wimmelbild-Fähigkeiten auf den Prüfstand stellen und dich mit magischen Minispielen verzaubern. Rette die Welt vor dem teuflichen Dämonen! ...sagt die Werbung, aber das geht etwas an der Realität vorbei. Warum, wirst du im Laufe dieser Nachlese erfahren.

Es beginnt völlig harmlos mit einem normalen Wimmelbild. Von Anfang an bist du ohne jedes Zeitlimit unterwegs und kannst dir so auch Zeit beim Suchen lassen. Nutze sie dazu, mit der Maus über den Bildschirm zu fahren, denn nicht alle Objekte sind direkt sichtbar.

Das hat nichts mit der Grafik zu tun, denn die ist sehr gut. Deutlich, hübsch animiert. Nein, einige Objekte sind hinter anderen Gegenständen versteckt und wenn deine Maus zu einer Hand wird, solltest du dort klicken. Damit schiebst du den Gegenstand zur Seite und kannst das einsammeln, was dahinter liegt. Zu Anfang sind das unter anderem auch Kerzen, die ins Inventar gehen.

Aufgaben sind grundsätzlich in blau in deiner Liste geschrieben. So siehst du immer direkt, dass du etwas zu tun hast. Diese Kerzen musst du beispielsweise in die Kerzenhalter stecken und mit den ebenfalls gefundenen Streichhölzern anzünden. Den Rest davon verrate ich jetzt nicht. So oder ähnlich sind die Level aufgebaut, wobei die Suchszenen sehr unterschiedlich gestaltet sind. Es gibt Silhouettensuche, das Wühlen in einem Koffer, Paare unterschiedlich aussehender Objekte müssen gefunden werden oder auch nach Beschreibung. Da hat doch glatt so eine schusslige Auktonsleiterin die Namen der Gegenstände vergessen, die versteigert werden sollen und kann sie nur beschreiben. Das ist übrigens auch eine Aufgabe: Ersteigere mehrere Waren mit bestimmten Eigenschaften. Dazu hast du einen festen Betrag, der am Ende den Wert aller ersteigerten Sachen ergeben muss.

Zugegeben, die Minispiele, die oft auftauchen, haben direkt mit der Geschichte und dem Standort zu tun. Putze die Glaskugel, um Michael darin sehen zu können. Normale Puzzles, 3-Gewinnt und verschiedenartige Kartenspiele wiederholen sich öfters. Bei dem 3-Gewinnt stellen sich deine Gegner übrigens zum Schluss immer derart dämlich an, dass du nur gewinnen kannst. Ein Schiebepuzzle ist so dargestellt, dass du zwei Autos ausparken musst. Diese Autos verschwinden dann in der Suchszene, damit du Objekte darunter sehen kannst. Oder du verbindest grüne Kabel einer Alarmanlage, während die roten (würdest du die verbinden), den Alarm auslösen würden.

Das ganze Spiel wirkt unausgegoren. Anfangs kann man Minispiele nicht überspringen, später schon, aber auch nicht immer. Mal kommt man automatisch nach der Lösung weiter, mal muss man die entsprechende Schaltfläche anklicken, um weiterspielen zu können. Ein Level ist vom Spielfluss her komplett daneben: In Peru hast du auch deine Suchliste, aber du musst dir vorher Münzen besorgen, die ins Inventar wandern. Jedesmal, bevor du einen gefundenen Gegenstand anklicken kannst, musst du das Inventar öffnen und die Münzen anklicken. Du musst die Objekte nämlich kaufen. Das wäre überhaupt nicht schlimm, wenn nicht immer die Suchliste wieder erscheinen und du wieder das Inventar öffnen und die Münzen anklicken müsstest. Bei etwa 20 Objekten kann das sehr nervig werden.

Die Tipps sind vielfältig, hast du doch gleich 5 verschiedene zur Auswahl. Jeder hat einen anderen Nutzen als der nächste und braucht Energie dafür. Die beziehen alle aus einer Flasche, je nach Tipp unterschiedlich viel. Es dauert eine Weile, bis sich diese Flasche wieder aufgeladen hat. Wenn du in der Zwischenzeit etwas findest, geht es schneller.

Und dieses dramatische Ende! (Du kannst mein Augenrollen jetzt gerade nicht sehen). Die ganze Zeit plappert diese Cassandra (und nicht nur die) einem lange Ohren. Und das mit einem stoisch unbeweglichem Gesicht. Zum Schluss aber hat sich etwas Mimik eingeschlichen! Ich war total begeistert!

Cassandra's Journey 2: The fifth Sun of Nostradamus ist eine Mogelpackung. Die Zeit, die im Spiel angezeigt wird, zählt alles mit, ich glaube sogar, wenn du auf Pause hast. Solltet ihr mit zwei Spielern unterwegs sein, wird bei jedem von euch die Zeit des anderen mit dazu gerechnet. So wird ein Spiel von 3 Stunden Spielzeit rein theoretisch vom Spiel selbst auf 6 Stunden und mehr hochgerechnet.

Es herrschte wohl wieder die "Wir-haben-Inventar-Objekte-und-brauchen-dafür-höchstens-3-Stunden-Spielzeit"-Philosophie. Wirklich hilfreich ist da auch nicht, dass alle Mini- und Kartenspiele nochmal vom Hauptmenü aus gespielt werden können. Da man alles bereits kennt, hat das kaum einen Reiz. Aber gegen eine Probedownload der ersten Level ist kaum etwas einzuwenden.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top