A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Campfire Legends: The Hookman


Herausgeber: GameHouse
Entwickler: GameHouse Studios

Download: Deutschland-Spielt
Autor: Sonja R.
Februar 2010

Wenn Du Campfire Legends: The Hookman auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Ein Lagerfeuer im Dunkeln verlangt nach einer Gruselgeschichte. Die wird auch erzählt, aber in einer abgeschwächten Version. Bis jemand die wahre Geschichte von Christine erzählt. Sie wollte im Haus der Eltern ein romantisches Wochenende mit ihrem Freund Patrick verbringen. Da Patrick sich mal wieder verspätete, kam sie allein an und hier kommst du ins Spiel.

In einer schon gruseligen Atmoshäre stehst du vor dem Haus und überlegst, wo deine Eltern den Schlüssel üblicherweise hinlegen. Wenn du den gefunden hast, kannst du rein, hast aber keinen Strom. Mach den Fensterladen auf, um etwas Licht zu bekommen, was aber schon nicht so einfach ist, weil dein Vater mal wieder versäumt hat, ihn zu reparieren. Also gehst du in den Schuppen und suchst dir alles zusammen. Repariere dann den Fensterladen, sieh dich um und harre der Dinge, die als nächstes auf dich zukommen.

So in etwa ist das Spiel aufgebaut. Du musst etwas erledigen, wofür du aber erst Utensilien suchen musst. Das ist nicht wie man es sonst kennt in den üblichen Wimmelbildern, sondern direkt am Ort des Geschehens und Nebenschauplätzen. Auch in Schubladen und Schränken musst du nachsehen, sonst wirst du wenig erfolgreich sein. Wichtig ist vor allem auch, sich wirklich umzusehen und alles anzuklicken, was eine Lupe zeigt. Das sind oft Hinweise, die du benötigst, damit deine Suchliste erstmal zustande kommt. Erst wenn du dir das Richtige angesehen hast, geht es im Spiel weiter.

Nun denk aber bitte nicht, du hast eine Liste von Dingen, die du finden musst und kannst geradewegs zum Ausgangspunkt zurück. Unterwegs passiert meistens etwas, das dich erstmal in eine andere Richtung führt. So ist zum Beispiel auf dem Rückweg vom Schuppen dein Koffer durchwühlt worden und du musst deine Habseligkeiten wieder zusammen suchen. Wenn du dann zum x-ten Mal in den Schuppen musst, um etwas zu besorgen, wundere dich nicht, wenn du plötzlich Nase an Nase mit einer unfreundlichen Katze stehst. Aber keine Bange, die hat mehr Angst als du und verschwindet ganz schnell.

Auf deinem Weg wirst auch häufig von Minispielen aufgehalten, die ebenfalls gut in die Handlung eingeflochten sind. Sie sind manchmal nicht einfach, mach dir da nichts vor. Es handelt sich um Schieberätsel in mehreren Variationen, die es in sich haben, Puzzle, das logische Anordnen von Sicherungen oder auch einfach Reparaturarbeiten. Die fallen bei einem Telefon an, einem Auto oder einem Decodierungsgerät. Es macht alles einen Sinn, wie die Geschichte abläuft, wenn mir auch nicht ganz klar ist, warum man erst den Wagenheber benutzt, bevor man die Radmuttern löst. Das kenne ich andersrum.

Mal eben so überspringen kannst du die Minirätsel nicht, du brauchst Tipps dafür. Das ist ein Spielzug, der mir sehr gefallen hat. Die Tipps bestehen aus Glühwürmchen, von denen du bis zu 5 sammeln kannst. An jedem Ort ist eins und wenn du diesen Ort verlässt und kommst zurück, ist wieder eins an anderer Stelle. So werden sie nie wirklich knapp. Bei den Minispielen aber bekommst du pro Glühwürmchen nur einen Tipp auf die Lösung. Wie viele Lösungstipps es hier gibt ist unterschiedlich, aber wenn du ein Minispiel überspringen möchtest, musst du so viele Glühwürmchen investieren, bis du den letzten Tipp bekommen hast. Erst dann kannst du überspringen.

Campfire Legends: The Hookman erinnert an einen Film, der "The Fog - Nebel des Grauens" heisst. Wer ihn kennt, wird sicherlich Parallelen dazu finden. Die tolle Atmosphäre mit überraschenden Momenten, passender Hintergrundmusik und schönen Grafiken machen dieses Spiel schon zu einem Erlebnis - wenn es ab und an auch etwas unlogisch ist. Aber aufgrund der Kürze von gerade mal 3 Stunden Spielzeit für den durchschnittlichen Spieler und die Frechheit, aus einem Spiel drei Kurze zu einer Trilogie (laut Gamehouse Studio) zu machen, musste einiges an Tassen abgezogen werden.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top