A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook



Build-a-lot: Mysteries


tassentassentassen
Herausgeber: Hipsoft
Entwickler: Hipsoft

Download: BigFish Games.com
Download: Hipsoft.com

Wenn Du Build-a-lot: Mysteries auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia S.
Datum: 13.07.2013

Da ist es nun, das neue Spiel der Build-a-Lot-Reihe. Sicherlich nicht nur von mir, sondern auch von vielen anderen begeisterten Spielern sehnsüchtigst erwartet, hat Hipsoft den achten Teil der beliebten Serie auf den Markt gebracht. Elisabeth, deine Auftraggeberin, schickt dich auf die Rundreise zu ihren skurilen Freunden und Verwandten, um ihnen zu einer "Wohlfühl-Umgebung" zu verhelfen.

So triffst du im Verlauf des Spieles auf die Hexe Agnes, den Werwolf Frederick, den (zugegebenermaßen recht schnuckeligen) Vampir Sebastian und den Motel-Besitzer Joseph. Diejenigen, denen der Film "American Psycho" ein Begriff ist, werden sofort die, wohl durchaus gewollte, ähnlichkeit mit Norman Bates erkennen. Die geheimnisvollen Dinge, die in manchen Leveln gefunden werden sollen (aber nicht müssen), haben keinerlei Bedeutung. Offensichtlich wollte man hier nur vorgeben, irgendwann noch ein "Geheimnis" zu lüften. Insofern ist dieses "Extra" wohl eher der Versuch einer Täuschung.

Wer jedoch, von der Märchenwelt dieser Serie verwöhnt, wieder etwas Neues in Sachen Gebäude und deren Aussehen erwartet hat, wird sicherlich enttäuscht. Bis auf das Anwesen, welches zumindest ein wenig an das Spukschloss aus Graf Dracula erinnert, sind alle anderen Wohnhäuser in Build-a-lot: Mysteries fast unverändert geblieben und haben absolut nichts "mysteriöses" zu bieten. Ebenso können die Wohnhäuser wie gewohnt dreimal ausgebaut, angestrichen, inspiziert und geschätzt werden. Hast du in den vorherigen Spielen ein Gartencenter gebaut und Gärten angelegt, um den Charmewert der Häuser zu erhöhen, baust du nun ein Elektrizitätswerk und beleuchtest damit deine Häuser.

Neu hinzugekommen sind bei Build-a-lot: Mysteries ausschließlich ein Friedhof, ein Mausoleum , das  Elektrizitätswerk und ein Wahrsager. Selbst der Leuchtturm und die Polizeistation waren schon einmal da. Auch der Bauhof, durch den man Arbeiter preiswerter einstellen und diese, durch wählen der "Effizienz", auch schneller arbeiten lassen kann, sowie das Sägewerk, durch dessen Bau die Materialbeschaffung billiger wird, sehen aus, als habe man sie einfach aus den ersten vier Teilen dieser Reihe in das neue Spiel kopiert.

Ebenso sind die Anforderungen kaum andere als in den Vorgängern. Die einzige Ausnahme besteht darin, dass in verschiedenen Levels ein negativer, anstatt (wie in den vorherigen Spielen) ein posiver Charmewert erreicht werden muss. Im Prinzip ist jedoch nicht einmal dies etwas grundlegend Neues, denn hierzu stehen dem Spieler, wie bereits erwähnt, ein Friedhof und ein Mausoleum zur Verfügung, welche den Charmewert senken.

Die Art zu bauen bleibt gleich. Baut man einen Friedhof oder ein Mausoleum neben ein Wohngebäude, sinkt gleichzeitig auch dessen Charmewert. Im umgekehrten Fall baut man einen Leuchtturm, einen Wahrsager oder eine Polizeistation, damit steigt der Charmewert des angrenzenden Wohnhauses.

Bemerkt man während eines Levels, dass die Zeit nicht ausreicht, um das begehrte Schleifchen zu bekommen, ist jederzeit ein Neustart über das Menü möglich, und des öfteren auch nötig. Nicht nur deswegen, weil während des laufenden Spiels deinem Auftraggeber einfällt, dass er ja eigentlich noch eine Aufgabe für dich hat. Dies ist bereits bei den Vorgängern von Build-a-Lot 8 häufiger vorgekommen und du wirst in diesem Falle meistens von vorne beginnen, da die Planung, wann du was wo baust, anders aussehen muss.

Um das nächste Level zu erreichen, muss man das vorherige nur beendet haben, bevor die Zeit komplett abgelaufen ist, das Schleifchen ist hierfür nicht erforderlich. Die Musikuntermahlung ist mehr oder weniger an gemäßigtere Horrorfilme angelehnt, kann aber auf Dauer schon etwas auf die Nerven gehen. Auch die Hintergrundgeräusche sind der jeweiligen Umgebung angepasst, so hörst du, während du Frederick hilfst, ab und an einen Wolf heulen. Die Baugeräusche haben sich nicht geändert.

Fazit zu diesem "neuen" Spiel der Build-a-Lot-Reihe: Wirklich neu ist hier eigentlich nichts. Allerdings kann auch Altbekanntes durchaus Freude bereiten und unterhaltsamen Spielspaß bescheren. Und so werden eingefleischte Fans und Anfänger ganz sicher begeistert bauen, aufbauen und abreissenn (und auch des öfteren wesentlich weniger begeistert ein Level neu starten) wie schon in allen anderen Teilen.

Der Probe-Download und die kostenlose Spielstunde lohnen auf jeden Fall, um zu testen, ob man mit wenig Neuem und sehr viel Bekanntem zufrieden ist.


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top