A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Big Kahuna Reef 3: Das Riff der Götter


tassentassentassentassen
Herausgeber: Reflexive Games
Entwickler: TK Games

Download: Deutschland-Spielt

Wenn Du Big Kahuna Reef 3: Das Riff der Götter auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia
Datum: 14.12.2012

Magst du Fische? Dann bist du bei Big Kahuna Reef 3: Das Riff der Götter schon richtig. Denn auch wenn es keine Geschichte gibt, der Zweck deines Spieles wird schnell klar: Verdiene Geld um deine Riffs mit Fischen und Korallen zu verschönern. Aber glaube nicht, dass man dir das Geld verdienen ganz so einfach macht.

Du hast Fische, Muscheln, Algen und ähnliches als Spielsymbole. Leider wirst du auf den ersten Blick erkennen können, was alles ist. Manche Dinge sehen sich ein wenig ähnlich und wenn sie im gleichen Level sind, kann es schon mal zu Verwechslungen kommen. Aber wirklich wichtig ist es nicht, denn im Grunde wirst du eh immer alle Hintergründe zerstören müssen. Gleichzeitig sind die Symbole in drei Gruppen aufgeteilt, für Kombinationen und zerstörte Hintergründe erhältst Punkte, diese werden in Geld umgewandelt und damit kannst du dann dein Riff verschönern.

Big Kahuna Reef 3: Das Riff der Götter ist im Tauschmodus zu spielen, insgesamt, gibt es drei Modi: Action, Entspannt und Mehrspieler-Modus (sofern du die Möglichkeit hast, mehrere Mäuse an deinen PC anzuschließen). Es gibt einen Tiki, der sich auflädt, wenn du schnell genug Holzhintergründe auf deinem Spielfeld wegräumt. Bei jeweils 100 ununterbrochen weggespielten Holzteilen (später werden die Hintergründe noch verstärkt, so dass du auf ihnen 2 oder 3 mal gleiche Symbole tauschen musst, damit sie weg gehen), bekommst du 2 oder 3 Bomben oder Dynamitstangen.

Die Spielfelder werden schwieriger, weil sie zum Teil mit Löchern versehen werden. Zudem bekommst du natürlich auch Hindernisse. Ketten, Fischnetze, die mit einer Schere durchschnitten werden müssen, Schlösser, die nur geöffnet werden, wenn du 3 oder mehr Maskensymbole miteinander verbindest. Ölfässer, werden Symbole verschmutzen und ab und an erhältst du auch die Aufgabe, Abfall in Form von alten Reifen zu sammeln. Verbindest du die in manchen Leveln auftauchenden Skelette miteinander, werden auf diesen Feldern neue Hintergründe entstehen. Kombinierst du 5 oder mehr gleiche Symbole bekommst Du Bomben, Dynamitstangen oder Stärkeres, um Hintergründe und Symbole zu zerstören. Und dann gibt es noch die Powerups, die dir je nach Level einen Talisman freigeschaltet werden.

Die Grafiken allerdings sind mäßig, man kann es nicht anders sagen und wer die beiden Vorgänger von Big Kahuna Reef 3: Das Riff der Götter gespielt hat, wird zurecht etwas enttäuscht sein. Es hat sich nicht viel getan, dazu kommt, dass wir Spiele dieser Art von anderen Entwicklern kennen und die im Gegensatz zu Big Kahuna Reef 3: Das Riff der Götter auch visuell ein Augenschmaus sind. Auf der positiven Seite ist der Spielablauf herausfordernd und abwechslungsreich, das Spiel ist lang und hat schon wegen des wählbaren Einsatz der verschiedenen Talismane einen hohen Wiederspielwert. Deine Zeit ist im Action Modus sehr großzügig. Wird es doch mal schwieriger, hier ein kleiner Tipp: Kurz vor Ende bekommst du die Wahl, ob du zu Ende zu spielen oder unter Einsatz eines Lebens (Herz, bekommst du für Punkte automatisch zugeteilt) neu starten möchte. Wenn du das "Weiterpiel" riskierstund dann sofort über das Menü neustartest, dann wird auch kein Herz verbraucht.

Big Kahuna Reef 3: Das Riff der Götter ist ein grafisch leider nicht ganz so ansprechendes, spielerisch aber überzeugendes 3-Gewinnt Spiel. Wer den Tauschmodus mag, der ist hier auf jeden Fall gut bedient.


Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top