A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Beyond the Unknown: Eine Frage der Zeit


tassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: ERS

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Autor: Maja K.
Datum: 14.07.2014
Deutsch (Normal): 07.11.2014

Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer, dass hinter den Standards des Entwicklers zurück bleibt
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine archäologische Expedition entdeckte den sagenhaften Goldenen Sarkophag, der angeblich dem Herrn der Zeit gehört. Das Schiff auf welchem der Sarkophag transportiert wurde, verschwand auf mysteriöse Weise samt Crew und Sarkophag vor einer Insel. In seiner Ruhe empfindlich gestört, löste der Sarkophag ein weltweites Zeit-Chaos aus… Ganz zufällig ist besagte Insel deine alte Heimat und daher wirst du auch mit der Suche nach dem Sarkophag beauftragt.

Ein schwieriges Thema, das ERS sich da ausgewählt hat: Du begegnest einem relativ jungen Mann, der dein Großvater zu sein scheint und deiner ebenso jungen Großmutter. Diese sind aber derzeit noch kein Paar und falls sie nicht zusammenkommen ist deine Existenz auch null und nichtig.

Optisch muss man ERS Spiele nicht mehr großartig erklären: Es ist die altbekannte, leicht verwaschene aber dennoch fantasievoll und detailreich gezeichnete Grafik. Und dass Beyond the Unknown: Eine Frage der Zeit schon etwas länger in Arbeit ist, sieht man an den Charakteren, die sich hier noch nicht bauchrednerisch verständigen müssen, sondern ihre Lippen zum Gesprochenen bewegen!

Zur Auswahl stehen neben den 3 üblichen Schwierigkeitsgraden einer, den du dir selber nach deinen Wünschen zusammenstellen kannst. Hier kannst du wählen, ob du eine Einführung wünschst, ob aktive Bereiche glitzern, ob du Minispiele - falls nötig - überspringen möchtest, ob es Klickstrafen in den Wimmelbildern gibt und ob du eine Tipp-Funktion wünschst. Eine Karte, die dir zuverlässig aktive Bereiche anzeigt, steht dir in jedem Modus zur Verfügung. Allerdings ist diese erst über 2 Klicks erreichbar: In einem Smartphone am Inventar sind neben der Karte auch noch wichtige Notizen und zu erledigende Aufgaben gespeichert.

Das Smartphone wird auch zum Fotografieren genutzt, um wichtige Details an unseren Großvater zu übermitteln. Weitere Hilfsmittel, die in deinem Inventar auf ihren Einsatz warten sind ein kleiner Hund, den du auch benennen darfst und der dir bei Bedarf mal etwas ausbuddelt. Und ein Schwert bleibt fast bis zum Schluss in deinem Gepäck und erspart dir lästiges Suchen nach einem Schneidewerkzeug.

Falls du ERS Spiele gerade wegen der Wimmelbild-Vielfalt gerne gespielt hast, musst du jetzt ganz tapfer sein: Bis auf eine Ausnahme gibt es in Beyond the Unknown: Eine Frage der Zeit nur Wortsuchlisten mit ein paar kleinen Interaktionen, wie Dinge zusammenfügen, -beiseite schieben oder -öffnen. Diese sind zwar gewohnt schön arrangiert und übersichtlich, aber auf Dauer eben langweilig. Die einzige Ausnahme ist ein WB, in welchem Umrisse von Gegenständen gezeigt werden, die du suchen musst und diese wieder passend in die Szene einsetzt. Und das jeweils so lange, bis du die Sache für das Inventar erhältst. Wie aber von ERS gewohnt, werden alle Wimmelbilder 2-Mal gespielt. Anstelle eines Wimmelbildes kannst du auch ein 3-Gewinnt spielen.

Vom Schwierigkeitsgrad her schwer einzuordnen sind die Minispiele in Beyond the Unknown: Eine Frage der Zeit. Klar gibt es auch die üblichen Dreh- und Schiebepuzzles, dein Hund wird durch ein Labyrinth geleitet oder eine Kugel wird mittels der darunter befindlichen Scheibe, durch Drehen zum Ausgang bugsiert aber es gibt auch etliche, teils frustrierende Geduldsspielchen. Bei einigen Minispielen gibt es die Option die einfache oder schwere Version zu wählen. Und es gibt leider nur bei wenigen Minispielen eine Neustart-Funktion.

Relativ plötzlich und unbefriedigend endet Beyond the Unknown: Eine Frage der Zeit nach knapp 4 Stunden… Ganz so, als hätten ERS jetzt nach all den vielen Monaten der Entwicklung keine Lust mehr gehabt. Das Bonus-Kapitel der Sammler-Edition trägt auf jeden Fall nicht zur Aufklärung bei! Es handelt sich hierbei um eine Vorgeschichte.

Was die Sammler-Editions Extras angeht, so kannst du mit deinem Smartphone Fotos von jeder Szene machen, sobald ein Kamera-Symbol erscheint. Hast du alle Fotos komplett, gibt es ein koloriertes Bild von den 5 Hauptdarstellern (braucht kein Mensch!), 20 Uhren in unterschiedlichster Ausführung sind als veränderliche Objekte versteckt und auch nur anzuklicken, wenn sie kurz erscheinen - hat man alle gefunden wird die „Pforte der Zeit“ geöffnet. Aber eben auch nur, wenn du alle Uhren gefunden hast. Und diese Tatsache ist für all jene ärgerlich, die mit der Sammler-Edition das Gesamt-Paket gekauft haben und dann doch nicht alles erhalten! Hier hätte ERS zumindest die Möglichkeit zum nachträglichen Suchen einbauen sollen! Dazu kannst du die Wimmelbilder und Minispiele endlos wiederholen. Zu guter Letzt die üblichen Sachen, wie Hintergrundbilder, Bildschirmschoner, Konzept-Kunst und Musik.

Abschließend muss man sagen, dass ERS mit Beyond the Unknown: Eine Frage der Zeit nicht überzeugt hat! Die Beta-Version hatte noch ein sehr vielversprechendes Konzepte und zeigte noch die ERS übliche Wimmelbild-Vielfalt zeigte. Warum das Spiel derart „verschlechtert“ wurde, wird wohl ein Rätsel bleiben, das, selbst wenn es eine Neustart-Funktion gäbe, nicht zu lösen ist!


Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top