A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Ballville: Der Anfang


tassentassentassentassentassen
Herausgeber: Striped Arts
Entwickler: Striped Arts

Wenn Du Ballville: Der Anfang auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 23.03.2012


Als das Raumschiff der kleinen, cleveren und kugelrunden Orbs auf einem fremden Planeten notlanden muss, da gibt es für alle viel zu tun. Nicht nur muss auf diesem Planet Lebensraum geschaffen werden. Auch die anderen Mitglieder der Orb-Gemeinschaft müssen wieder gefunden und eine Verbindung zum Heimatplaneten aufgebaut werden. Na, dann mach mal und lass dir von den quirligen Obs dabei helfen.

In fast jeder Spielekategorie gibt es kleine, wertvolle Schmuckstücke. Spiele, die im ersten Augenblick vielleicht abgetan werden, als kindisch, albern. Und die sich dann als wahrer Schatz entpuppen. Ballville: Der Anfang gehört zu diesen Spielen. Der 3-Gewinn Teil des Spieles macht dabei genauso Spaß, wie das beobachten der Orbs und dem spielen mit ihnen auf der Karte!

Die kleinen Orbs haben alle ganz besondere Talente, jede Orbgruppe eines. Ein Orb singt und entfernt damit Kisten. Ein Orb liebt Stromlevel, ein Orb entfernt mit seinem Tigergebrüll alle Hintergründe einer waagerechten Reihe, einer fliegt senkrecht, einer ist eine Bombe, einer bringt Geld, einer ist als Vampir unterwegs und macht andere Orbs ebenfalls zu Vampiren, einer kann sich klonen, ein anderer zerstört Eis, einer löscht Feuer und so weiter und so weiter. Und jede dieser Aktionen siehst du nicht nur als Knall auf dem Spielbrett, sondern du siehst tatsächlich, was sie tun.

Mit den 3-Gewinnt Leveln erspielst du nicht nur Geld. Du bekommst auch Preiskisten, die du mit dem erspielten Geld öffnen kannst. Es sind Gebäude und Zubehör für die Orbs, die dann auf der Karte erscheinen. Und immer wieder mal wirst du in einem Level eine neue Orb-Gruppe suchen müssen. Nein, sie sind nicht wie in Wimmelbildern in einem Haufen Müll versteckt, sondern kommen heraus, wenn du den richtigen Gegenstand anklickst. Denn sie alle sind in ihren Talentumgebungen versteckt. Der König wird aus dem Thron hüpfen oder kommt vom Schachbrett. Der Stromorb entsteht durch Blitzschlag oder kommt aus der Steckdose, den Vampirorb findest du hinter den Fenstern des Schlosses oder wenn du Fledermäuse aufstöberst. 12 Orbs gehören jeweils zu einer Familie und es macht richtig Spaß, sie zu finden.

Vor jedem Level musst du dir eine unterschiedliche Anzahl von Orbs aussuchen, mit denen du das Level spielen möchtest. Wichtige Orbs, ohne die du ein Level nicht beenden kannst, werden automatisch in die Orb-Leiste gesetzt und können nicht entfernt werden, die anderen suchst du selber aus (oder lässt sie automatisch zuordnen, obwohl mir diese Zuordnung nur selten zugesagt hat). Wenn du nicht mehr genau weißt, welcher Orb was kann, dann gibt es die Orbopedia zum nachlesen. Nicht alle Orbs sind stets einsatzbereit, manchmal sind sie müde, weil du sie zu oft benutzt hast. Das aber lässt sich umgehen, denn wenn du das Level anspielst, dann aber auf die Karte zurückkehrst, stehen dir auch diese Gesellen wieder zur Verfügung.

Und dann die Karte. Viele Gebäude oder Dinge sind interaktiv. Klicke sie an und schaue, was passiert. Lasse den Vulkan rauchen, lass dir vom Orakel eine Antwort geben, starte eine Rakete oder spiele einfach mit den Orbs herum. Es ist einfach entzückend, denn ebenso wie die Level voller Bewegung sind, ist es die Karte auch. Überall springen, hüpfen, laufen, fliegen Orbs geschäftig umher.

Nach 100 Leveln wirst du Verbindung mit dem Heimatplaneten aufnehmen können. Oder auch mehr Level, denn du musst eine bestimmte Anzahl von Kisten geöffnet haben, damit dies geschieht. Hast du alles Notwendige gefunden, kannst du einen bunten Sack öffnen und bekommst noch jede Menge Bonus-Level. Einige Level sind mit Zeitlimit, aber das ist sehr, sehr, sehr großzügig bemessen und ausserdem gibt es da ja noch den Zeit-Orb, der dir die Zeitleiste auffüllt, wann immer du eine Kombination mit ihm machst.

Ballville: Der Anfang ist ein absolutes Schmuckstück unter den 3-Gewinnt-Spielen. Es ist lang, es ist bunt, lebendig, unterhaltsam. Es bietet einen unendlichen Wiederspielfaktor und überzeugt auch eher kritische Spieler durch seine Vielseitigkeit und die Strategiemöglichkeiten durch die vielen Orb-Fähigkeiten. Spielen mit den Orbs, das ist die Sonne im Frühling, das Lachen des Kindes in dir, das ist 3-Gewinnt, fast in Perfektion!


Copyright © 2008- 2017 Gamesetter.com

Go to top