A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download

Zum Spielportal
Azada: Ancient Magic

Publisher: Bigfish games
Developer: Bigfish games

Autor: Claudia K.
Datum: August 2008

Wenn Du AZADA: Ancient Magic auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Ein Jahr nach dem Erfolg von Azada beschert uns Bigfish Games jetzt Azada: Ancient Magic (alter Zauber)
Titus braucht wieder Hilfe, denn die Bücher in Onkel Argus's Bibliothek scheinen einem alten Zaubr verfallen zu sein, der die Charactere der klassischen Literatur sehr seltsam handeln lässt. Du triffst auf Rapunzel, König Arthus, Dracula, Robinson Crusoe, Long John Silver und andere, die alle zwei Dinge gemeinsam haben. Sie brauchen Deine Hilfe, um den Ort an dem sie gefangen sind, verlassen zu können und sie sind Verdächtige, denn jeder von ihnen kann der Geist sein, der über den seltsamen Geschehnissen in der Bibliothek schwebt.

Sobald Du ein Buch anklickst, erscheint die Hauptfigur und bittet Dich um Hilfe bei einem Problem. Während Du durch die Seiten des Buches klickst, findest Du Rätsel, Puzzle, Hinweise und Objekte, die Du brauchst, um der Lösung näher zu kommen. Am Ende überreichst Du der Hauptperson eine Karte und sie kann den Ort des Geschehens verlassen.

Azada: Ancient Magic wird gleich zwei Gruppen ansprechen - Fans von "Point und Click" - Abenteuer und die Liebhaber von Puzzle - Spielen. Und auch Wimmelbild-Fans kommen nicht zu kurz, auch wenn dieser Bereich nicht sehr ausgeprägt ist. Im Grundsatz geht es darum, Puzzle zu lösen und die gefundenen Dinge miteinander oder der Szene zu kombinieren. Dabei schafft Azada: Ancient Magic, wo viele andere Spiele versagen. Jedes Kapitel ist neu, die Minispiele und Puzzle wiederholen sich nicht, alt bekanntes wird neu präsentiert. Und was bei Long John Silver doch funktioniert hat, muss bei Buffalo Bill noch lange nicht richtig sein.

Nachdem Du einige Bücher gelöst hast, wirst Du zu einer Maschine gebracht, die mit speziellen Linsen magische Symbole sichtbar macht. Diese Symbole, nach einem bestimmten Muster sortiert, entlarven mit Hilfe einer anderen Linse einen der Akteure als besonders von schwarzer Magie betroffen. Am Ende dann findest Du den einen, der den ganzen ärger verursacht hat.

In 21 Büchern erwarten dich nicht nur 30 Minuten Originalmusik (komponiert und aufgenommen vom Deutschen Film Orchester), sondern auch wunderbare und teilweise innovative Grafiken. Besonder beeindruckend fand ich das Kapitel "Jekyll und Hide", wo immer nur die rechte oder linke Buchseite klar erkennbar ist, abhängig davon, wer von den beiden, Jekyll oder Hide, gerade aktiv ist.

Aber es gibt auch ein, zwei kleine Minuspunkte: Im Zeitmodus wirst Du für das bestraft, was ein Point and Click Adventure ausmacht, fürs ausprobieren. Klickst Du einen Gegenstand an die falsche Stelle, wird Dir Zeit abgezogen. Das macht keinen Sinn in einem Spiel, wo das Offensichtliche nicht immer (aber manchmal eben doch) das Richtige ist. Dabei geht es gar nicht um die Zeit, die grosszügig bemessen ist, einfach um das Gefühl, dass es nicht nett ist, für das bestraft zu werden, was das Spiel ausmacht.

Die Spiellänge ist auch zu bemängeln. Trotz der 21 Kapitel ist Azada: Ancient Magic in drei bis vier Stunden durch zu spielen. Zugegeben, fantastische Stunden mit viel Spass, aber eben doch sehr kurz. Die Minispiele können alle separat gespielt werden, sobald das Buch einmal abgeschlossen ist, aber auch wenn fast alle Minispiele und Puzzle zufällig sind, die Rätsel bleiben die selben, alles liegt an der gleichen Stelle, so dass das Spiel keinen grossartige "Noch mal spielen" - Wert hat.

Trotzdem, es ist ein fantastisches Spiel, hat sich würdig an Azada angeschlossen und das Ende verspricht bereits einen neuen Teil..... Azada - die unendliche Geschichte?

Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top