A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Awakening: Das Königreich der Kobolde


tassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: BoomZap

Download (normal): Deutschland Spielt
Dwonload (Sammler): Deutschland Spielt
Download (normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Wenn Du Awakening: Das Königreich der Kobolde auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Claudia K.
Datum: 29.08.2011


Nach 100 Jahren Schlaf und der Flucht aus ihrem Schloss (Awakening: Schloss ohne Träume), sowie bei der Wanderung durch den Mondenwald auf der Suche nach ihrer Familie, den Freunden oder überhaupt anderen Menschen (Awakening: Der Mondenwald) hat Prinzessin Sophia schon so einige Abenteuer erlebt. Nun reist sie durch das Königreich der Goblin, denn man hat ihr gesagt, dass der dortige König ihr sagen kann, wo sie ihr Volk findet.

Viel Abenteuer und Puzzle, wenig Wimmelbilder zeichnen dieses Spiel aus. Du hast die Wahl zwischen zwei Modi - während der Casual Modus so etwas wie eine konkrete Lösungshilfe bereit hält (auch ausserhalb der Collector-Edition), ist der Normal Modi "nur" mit überspring und Hinweisfunktion ausgestattet. Beides lädt sich sehr schnell auf und das in beiden Modi.

Der Tipp wird von der Eule verwaltet, die ebenso wie der kleine Drache, wieder deine treuen Begleiter sind. Sie wird dir übersehene Gegenstände zeigen oder einen schriftlichen Hinweis darauf, wo oder was du als nächstes tun kannst. Auch die Gespräche mit den Bewohnern geben dir Hinweise, was sie brauchen oder du zu tun hast. Anklicken solltest du alles, denn oft werden Dinge nur dadurch aktiviert, dass du etwas Bestimmtes bereits gesehen hast.

Inventargegenstände findest du wie üblich in Wimmelbildszenen, durch das Lösen von Puzzlen und in den Szenen selber. Du setzt sie in der Regel schnell ein, nichts wirst du wirklich lange mit dir herumtragen. Es sind die Puzzle, die diesem Spiel die Länge von 4-5 Stunden geben. Logikpuzzle sind es in der Hauptsache, dazu Tanagramme, Unterschiede suchen und vieles mehr. Sie sind visuell schön gemacht, passen in die Szenen und sind vielleicht keine Kopfnüsse, haben aber durchaus Anspruch, wobei sie die Lösbarkeit nicht verlieren. Auch der Einsatz von Inventargegenständen ist logisch. So wirst du eben den Feuerdrachen nicht dafür benutzen können um ein Holzrad aus dem Eis zu befreien, denn das würde das Holzrad ebenfalls in Flammen aufgehen lassen.

Die Grafiken sind wirklich hübsch, Gegenstände erkennbar. Es ist nicht bunt, aber farbig und die Welt der Goblins ist liebevoll und detailliert dargestellt. Die Musik und Hintergrundgeräusche sind angenehm, die Musik abwechslungsreich genug, dass sie nicht zum Ohrwurm und damit nervend wird.

Da die Puzzlelösungen nicht willkürlich sind, hat man sich eine willkürlich Suchliste bei den wenigen Wimmelbildern ebenfalls gespart. Das mindert den Wiederspielfaktor aber nur geringfügig, denn auch wenn man weiss, wie ein Puzzle funktioniert: Das bedeutet nicht, dass man es ohne Umstände lösen kann. Auch sind die Handlungen im gesamten Spiel vielfältig, dass es einem beim zweiten Durchlauf nicht einfach so zufallen wird, wann man nun wohin muss und was wo zu finden war.

Ein wirklicher Minuspunkt ist das Ende der Geschichte. Es ist unbefriedigend, zumindest wird es das in der Normalversion sein. Erst die Sammler-Edition bringt ein wirkliches Ende. Und irgendwie schafft es Boom Zap in diesem Spiel nicht, echte Spannung und Atmosphäre aufzubauen. Es plätschert so dahin, mit Prinzessin Sophia. Sie latscht von hier nach da, tut alles, worum man sie bittet, kann alles und ist irgendwie langweilig.

In der Collectoredition kannst du zusätzlich zum letzten Kapitel, das etwas 45-60 Minuten Spielzeit bietet, noch die üblichen Verdächtigen finden - Musik, Zeichenkonzepte der Künstler, Hintergrundbilder und dazu die Tanagramme zum immer wieder spielen. Die Lösungshilfe ist nicht direkt integriert, sondern muss über das Menü angeklickt werden und ist soweit in Ordnung.

Awakening: Das Königreich der Kobolde ist kein Spiel für Wimmelbildfreunde. Dafür sind nicht genug eingearbeitet worden. Die Puzzle- und Abenteuer Freunde dagegen werden auf ihre Kosten kommen. Es hat nicht viel Spannung im Spiel, es reisst nicht wirklich mit. Aber es ist gut gemacht, länger als die meisten anderen Spiele in diesem Genre und wenn auch nur die Sammler-Edition ein wirkliches Ende bereitshält, auch als Normalversion wird der Spieler einen Kauf nicht als Fehlinvestion empfinden.


Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top