Ashley Clark: Das Geheimnis des verlorenen Tempels


tassentassentassen
Herausgeber: Gamehouse
Entwickler: N.Tri Studia

Download: Deutschland-Spielt

Autor: Claudia K.
Datum: 21.09.2015


Kleines Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer ohne Höhen, aber mit Tiefen und Lägen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kurzbeschreibung:

Detective Ashley Clark wird zu einem neuen Fall gerufen: In einem verlassenen Zoo ist ein Wachmann auf furchtbare Weise ums Leben gekommen! Schnell ist klar: Der Mann wurde von einem bislang unbekannten Tier angefallen.

Mittelmäßige, leicht angestaubt wirkende Grafiken vereinen sich mit einem kurzen, sehr gradlinigem Spiel. Puzzles verfügen nicht über Neustartfunktion, sind aber auch im unteren Bereich angesiedelt. Tipp lädt grundsätzlich sehr langsam, da man aber Batterien finden kann, die als Sofort-Tipp dienen, ist das nicht weiter tragisch. Wer keinen Tipp nutzt, hat am Ende 41 Tipps auf Vorrat.

Wenig Engagenemt, sowohl grafisch als auch spielerisch, bleibt Ashley Clark: Das Geheimnis des verlorenen Tempels weit hinter dem Vorgänger zurück.