A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Apothecarium: Die Rückkehr des Bösen


tassentassentassentassen
Herausgeber: Gamehouse
Entwickler: Space Monkey

Download (Normal): Deutschland-Spielt
Download (Sammler): Deutschland-Spielt
Download: BigFish Games.de
Download: Zylom.de

Wenn Du Apothecarium: Die Rückkehr des Bösen auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang

Autor: Maja K.
Datum: 19.07.2013
Update: 12.12.2013 (deutsch und Sammler)

Wimmelbilder mit veränderlichen Objekten - eher für Fortgeschrittene geeignet
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Duke Medici hat dir einen besonderen Auftrag anvertraut von dessen Gelingen das Schicksal des Königreiches abhängt: Seine Tochter Claudia und seine Enkeltochter Lucia sind in der Umgebung der Stadt Apothecarium verschwunden. Du musst sie um jeden Preis finden. Auf dem Weg nach Apothecarium entdeckst du die beschädigte Kutsche der beiden.

In Apothecarium angekommen, begegnet dir ein Mädchen (du als Spieler weißt natürlich sofort, dass das Lucia sein muss.), das dir erzählt, dass sie von ihren Eltern hier her geschickt wurde um der Pest zu entkommen. Doch hier hat ein verrückter Wissenschaftler, der an einem Elixier arbeitet, dass ihn unsterblich machen soll, die ganze Stadt als Geisel genommen und führt schreckliche Experimente an der Bevölkerung durch. Auch die Mutter, die ihrer Tochter nachreiste, ist in seinen Fängen gelandet. Das Mädchen konnte wie durch ein Wunder entkommen.

Die Grafik von Apothecarium, einem Spiel des Entwicklers Space Monkey International ist sehr klar und deutlich gezeichnet, auch wenn’s dunkel ist, ist alles sehr gut zu erkennen. Großartig auch die sehr skurril gestalteten Schauplätze: überall finden sich die für die Pest-Zeit so typischen Vogelmasken und natürlich auch allerhand an Gebeinen und anderen Gruseldingen. Die Darstellung der einzelnen Charaktere lässt allerdings zu wünschen übrig: sehr einfach, altbacken und eindimensional.

In jeder Szene sind außerdem Münzen versteckt. Bis zu 3 Münzen erhältst du auch, je nachdem wie schnell du Wimmelbilder/ Minispiele löst. Zudem werden sehr oft Schiebepuzzle aktiviert mit denen du sogenannte überraschungskisten bekommst. öffnest du diese ü-Kisten, enthalten diese entweder Münzen oder einen zusätzlichen Tipp. Das hätte man sich auch sparen können, da der Tipp ohnehin sehr schnell auflädt, also wozu ein zusätzlicher Tipp? Der Tipp ist übrigens richtungsweisend und entlädt dadurch auch nicht. überflüssig ist auch die Karte: Sie hat zwar eine Springfunktion, ist aber umständlich über das Journal zu erreichen und zeigt auch keine aktiven Bereiche.

Nachdem du Apothecarium gestartet hast und im Menü gelandet bist, wird es dich sehr erstaunen, was diese Standard Version alles im Angebot hat: Neben wiederspielbaren Minispielen, Puzzles und Wimmelbildern, die alle schon dann freigeschaltet werden, nachdem du sie gespielt hast (und nicht erst nach dem gesamten Spiel) gibt es auch noch 20 Auszeichnungen zu erringen. Einige davon sind sinnvolle Belohnungen, z. B. um Minispiele nicht zu überspringen, bzw. Wimmelbilder ohne Tipp zu lösen, andere sind relativ Sinn frei, da du sie so oder so erhalten wirst, weil du eine bestimmte Szene „geschafft“ hast. Dazu gibt’s noch einen Shop in dem du Aufwertungen für den Tipp/ die überspringfunktion kaufst oder Power-Ups für das 3-Gewinnt Spiel, was du statt den Wimmelbildern spielen kannst. Der Wechsel zu einem 3-Gewinnt ist allerdings nicht zu empfehlen: Es müssen Lupen-Teile freigespielt werden, bis sie aus dem unteren Bild herausfallen und das dauert sehr, sehr lange. Pro Lupen-Teil wird ein Gegenstand aus der Liste gestrichen.

Ja, die sehr übersichtlichen Wimmelbilder, die in fast jeder Szene vorkommen, sind hier mal was ganz anderes: Zwar alle nach Liste, aber ungefähr ein 5 - 7 (farblich markiert) sind veränderliche Objekte, die auch nur angeklickt werden können, wenn sie in der gesuchten Form sind. Das ist auch deswegen kniffelig, weil sich einige nicht gesuchte Gegenstände auch verändern. Du denkst dir sofort, „aha, das sind die Sachen, die beim zweiten Besuch des Wimmelbilds gesucht werden“, aber die Suchszenenwerden tatsächlich nur 1-Mal gespielt.

Die Minispiele in Apothecarium werden nicht jedermanns Sache sein. Die meisten sind Rotations- und Schiebepuzzle in allen möglichen Varianten! Hier sind „alte“ Logik-Hasen gefragt. Oft sind sie auch nicht besonders oder auch gar nicht erklärt. Sollte der Frust zu groß sein, bringt der „überspringen“ Knopf die Erlösung. Gefallen wird dir, dass einige Gegenstände, die man häufiger benötigt im Inventar verbleiben, wie z. B. das Feuerzeug, das Messer, der Stein. Manches wird auch erst noch kombiniert, bevor du es zum Einsatz bringen kannst. In der deutschen Version finden sich allerdings sehr viele übersetzungsfehler im gesamten Spiel, nicht nur in den Wimmelbildern (Bogen ist Schleife, Klinge ist Glocke, Sarg ist Schatulle usw.).

Das relativ offene Ende wurde nicht gewählt, weil Space Monkey International auf einen weiteren Teil hin arbeitete, sondern weil es auf verschiedenen Portalen (aber nicht bei BigFish Games) eine Sammler-Edition bei ‚Deutschland-spielt‘ gib, die mit einem Bonus-Kapitel, Bildschirmschonern, Videos, Hintergrundbildern und Audios aufwartet. Ein Lösungsbuch gibt es nicht. Offene Fragen werden im Extra-Kapitel beantwortet, aber in aller Kürze... Du wirst zwar ein paar neue Schauplätze vorfinden und noch einige wenige Rätsel lösen. Aber nachdem du ein Wimmelbild zum 2ten mal mit fast identischer Suchliste spielen musst, fühlst du dich schon etwas veralbert. Das Bonus-Kapitel ist nach spätestens einer halben Stunde beendet und spätestens hier bist du verärgert!! Das angebotene Sammler-Editions Bonus-Material ist recht dürftig, bedenkt man, dass es in der Standard-Version schon etliches an unerwarteten Extras gibt.

Nach ca. 3,5 Stunden ist das Hauptspiel von Apothecarium: Die Rückkehr des Bösen ziemlich unspektakulär vom Bösewicht befreit. Und hinterlässt gemischte Gefühle. Das Spiel bietet schönen Grafiken, viele Extras und interessante Wimmelbilder, punktet aber nicht bei den Puzzles und Minispielen. Das Ende ist, zumindest in der Normalversion, eher unbefriedigend, die Sammleredition aber kann nachdrücklich nicht empfohlen werden. Der Probedownload vermittelt einen guten Eindruck über das Potential des Spiele. Wem die Probezeit zusagt, wird vom Rest nicht enttäuscht sein.

Pro:  
Wimmelbilder mit veränderlichen Objekten
Fantasievolle Grafik
Dinge, die man häufiger benötigt bleiben im Inventar
Viele Extras im Normalteil, die es sonst nur in Sammlereditionen gibt

Kontra:
Minispiele sehr einseitig, fast nur Rotations- und Schiebepuzzle
Minispiele schlecht oder gar nicht erklärt
3-Gewinnt zu langwierig


Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top