A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook

  • Nachlese
  • Tips&Tricks
  • Lösung
  • Direkt download


Amaranthine Voyage: Die Schatten des Wanderers

tassentassentassentassentassen
Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: Eipix

Download (Normal): BigFish Games.de
Download (Sammler): BigFish Games.de

Autor: Maja K.
Datum: 06.08.2014
Deutsch (Normal): 28.11.2014

Dritter Teil in typischer Eipix-Qualität
~~~~~~~~~~~~~~~

Im dritten Teil der Amaranthine Voyage-Reihe bist du wieder als Mrs. Professor Burns unterwegs - die ersten beiden Teile sind zum Verständnis von diesem nicht erforderlich - Diesmal führt dich deine Reise ins magische Reich Anther, das einmal berühmt für seine Schönheit und Magie war. Die Magie wurde von Blumen bezogen, die das sogenannte Harmonium produzieren. Aber ein Unheil namens Torment droht alle Magie zu vernichten. Viele überlebende waren gezwungen zu einer Welt, namens Erde zu fliehen. Es liegt nun an dir, Torment zu vernichten, bevor das Böse ebenfalls durch ein Portal zur Erde gelangt.

Spielmechanismen:
Neben den 3 üblichen Schwierigkeitsgraden hat Eipix einen 4ten im Angebot, den du nach deinen eigenen Bedürfnissen zusammenstellen kannst. Hier kannst du wählen, ob aktive Bereiche glitzern und/ oder auf der Karte angezeigt werden sollen. Ob du eine Einführung wünschst, wie lange der Tipp/ das überspringen von Minispielen dauern soll, wie schnell die Klickstrafe in den Wimmelbildern zum Einsatz kommt und ob Dinge, die im Inventar kombiniert werden müssen mit einem Plus versehen sein sollen. Deine Wahl kannst du jederzeit über das Menü ändern.

Je nach Auswahl zeigt dir die Karte zuverlässig offene Baustellen und bringt dich per Mausklick auch direkt dorthin. Ein Journal gibt es nicht, dafür kannst du über die Karte eine Aufgabenliste einsehen. Außerdem zeigt dir die Karte auch deine gespielte Zeit. Ständiger Begleiter im Inventar ist ein Bogen, für den du immer wieder mal einen Pfeil auftreiben musst. Der Tipp weist dir die einzuschlagende Richtung, bzw. öffnet ein Portal, falls der nächste Einsatzort weiter entfernt ist. Außerdem am Inventar: eine mystische Kugel, die natürlich noch nicht komplett ist und für die du im Spielverlauf Splitter von verschiedenen Edelsteinen findest. Ist ein Edelstein komplett und wird an der Kugel angebracht, und du erhältst einen nützlichen Gegenstand. Natürlich kommt diese Kugel im Finale noch einmal zum Einsatz.

Optik:
Fehlende Fantasie kann man Eipix nun wirklich nicht vorwerfen! Wunderbare, lebendige Schauplätze mit sehr viel Liebe zum Detail und in warmen Farben gestaltet. Und wer regelmäßig Eipix-Werke spielt, wird auch den einen oder anderen Eipix-Mitarbeiter wiedererkennen, der hier mitspielt. Natürlich dem Thema entsprechend digitalisiert, so dass es wieder fast gezeichnet aussieht.

Wimmelbilder:
Eipix hat ja immer ein Händchen für schöne, gut gemachte und abwechslungsreiche Wimmelbilder! Das ist in Amaranthine Voyage: The Shadow of Torment nicht anders, bzw. noch etwas besser. Du wirst diverse Umriss-Suchen vorfinden - teilweise auch über 3 Ebenen und gerne auch einmal mit Dinge finden und wieder passend einsetzen kombiniert. Dazu Gegenstände nach Umschreibungen suchen oder in kleine Bilder-Rätsel verpackt und Wortlisten-Suchen mit netten kleinen Interaktionen. Als Alternative kannst du auch vor oder während einem Wimmelbild zu einem Murmel-Shooter wechseln. Neben den 13 „großen“ Wimmelbildern gibt es auch noch zahlreiche „kleine“ Umriss-Suchen im Fenster-Modus. Und anders wie bei den vorangegangenen Eipix Spielen ist Gesuchtes teilweise wirklich gut versteckt und nicht mehr durch „einfach alles anklicken“ zu finden! Alle Wimmelbilder werden nur einmal aufgesucht.

Minispiele:
Oft wurden die Minispiele von Eipix als zu einfach eingestuft. Hier findet man allerdings auch die ein oder andere „harte Nuss“! Klar, in Amaranthine Voyage: Die Schatten des Wanderers gibt es auch die typischen Dreh- und Schiebepuzzles, die richtige Reihenfolge herausfinden oder alle Punkte zum leuchten bringen aber es gibt auch neue Ideen und Kniffeliges. So gibt es von den 27 Minispielen z.B. ein „Licht durch ein Labyrinth leiten“, in welchem man immer nur einen kleinen Teil des Labyrinths sieht. Oder Kacheln mit 4 Symbolen so vertauschen, dass die feststehenden Kacheln/ Symbole von den passenden Elementen umgeben sind. Und selbst bei den Dreh- und Schiebepuzzles gibt es das ein oder andere neue Minispiel, das überrascht. Schön auch, dass alle Minispiele eine Zurücksetzen-Funktion haben.

Sammler-Edition:
Eipix ist ja nie geizig mit SE-Extras. Hier sind sie besonders spendabel: Mit dem Erwerb der Sammler-Edition erhältst du ein Bonus-Kapitel, das die Geschichte zwar weiter schreibt, aber eine zusätzliche Geschichte von einer guten Stunde ist und an neuen Schauplätzen spielt. Dazu sind in allen Szenen 41 Blumenornamente versteckt. In den Wimmelbildern sind veränderliche Objekte versteckt. Die 17 Wimmelbilder (hier können Treffsicherheit und Zeit verbessert werden und veränderliche Objekte noch nachträglich gefunden werden) und 32 Minispiele sind wiederspielbar. Es gibt ein Geschichtsbuch, ein Souvenir-Raum (in jedem Schauplatz wird je ein Gegenstand gesucht), 3 Wimmelbilder aus anderen Eipix-Spielen, Lösungsbuch, Hintergrundbilder, ein interessantes Fotoalbum, in welchem man die echten und die digitalisierten Charaktere sehen kann, Zwischensequenzen, Auszeichnungen, Murmel-Shooter und ein sehr unterhaltsames „Making of“, welches mit einem umfangreichen „Finden und Benutzen“ Wimmelbild beginnt.

Fazit:
Die Geschichte von Amaranthine Voyage: Die Schatten des Wanderers kommt nicht so recht in Schwung und es ist teilweise etwas verworren... Daher auch ein kleiner Tassen-Abzug. Aber der Spiel-Spaß wird durch die tolle Grafik, die sehr zuverlässige Karte, die wirklich abwechslungsreichen Wimmelbilder und teils echt interessanten Minispiele wieder wettgemacht! Dazu kommt eine schöne Spiel-Länge (ohne Bonus-Kapitel) von +/- 5 Stunden. Fast perfekt! Ob es dir nun gefällt, sollte dir der Probespielzeit zeigen. Ein Versuch ist es allemal wert!


Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top