A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook


Nachlese
Affair Bureau
Nachlese

Herausgeber: BigFish Games
Entwickler: azuaz Games

Download: Deutschland-Spielt
Download: Alawar.de

Wenn du auch bewerten oder die Meinung anderer Spieler lesen möchtest, dann geht es hier lang.

Autor: Sonja R.

Benutze Deine Wimmelbild-Fähigkeiten, um Alex zu helfen, mysteriöse Verbrechen aufzuklären, als er seine eigene Agentur für private Ermittlungen eröffnet! Als er sich beim Verfolgenvon untreuen Ehepartnern und Aufspüren verlorengegangener Juwelen odergestohlener Autos zu langweilen beginnt, beschliesst Alex, sich denechten Verbrechen zuzuwenden. Untersuche gerade entdeckte Tatorte indieser charmanten "film-noir" - ähnlichen Detektiv Geschichte. Findedie Hinweise, die Dich auf die richtige Spur bringen!

Natürlich beginnt das Ganze in Alex' Büro, hier ist deine erst Wimmelbildszene. Sie wirkt etwas dunkel, aber das ist tatsächlich eine Sache der Atmosphäre und nicht der Grafik. Denn die ist schon fast atemberaubend. Selten sind in Wimmelbild-/Adventurespielen solche klare und detaillierte Grafiken anzutreffen. Das macht es dann auch möglich, alle Gegenstände in Originalgrösse darzustellen, sei es eine Batterie oder ein kleines Feuerzeug. Nichts ist an Stellen platziert, an die es physisch nicht gehört. Je nach Ort, an dem du dich befindest, ist der Raum recht hell oder auch, wie im Labor, nur von einer Schreibtischlampe und dem Lichteinfall der Tür erhellt, etwas dunkler. Einige Dinge gehen in dein Inventar, aber nur ein Mal musst du ein Inventarobjekt auch selbst benutzen. In der Regel gelten sie als Grundlage für Minispiele oder einfach als Ermittlungserfolge.

Ein Zeitlimit gibt es in Affair Bureau generell nicht, weder für Suchszenen noch für Minispiele. Die sind sehr abwechslungs- und einfallsreich geworden. Neben typischen Dingen wie das Zusammensetzen eines Fotos, sortieren von Filmrollen oder auch 6 gleiche Paare finden, musst du auch eine Holzkiste komplett demontieren. Dabei ist die richtige Reihenfolge einzuhalten, denn einige Bretter werden durch andere Bretter oder Scharniere blockiert. Arbeite dich Stück für Stück zum Inhalt durch. Oder rette Menschen aus einem brennenden Haus, indem du dafür sorgst, dass die Feuerwehrleute mit dem Sprungtuch immer an der richtigen Stelle sind. Diese Minispiele sind nicht besonders schwer zu knacken, aber mit viel Phantasie gemacht. Sie bringen eindeutig Abwechslung ins Spiel und machen Spass.

Magst du mal eins nicht, überspringst du es einfach mit dem Stern rechts oben in der Ecke. Der stellt auch deinen Tipp bei den Suchszenen dar und lädt sich in einer guten Geschwindigkeit wieder auf. Man hat da ein gutes Mittelmass gefunden, dass der Spieler schon gezwungen ist, allein zu suchen, aber auch nicht unverhältnismässig lange auf Hilfe warten muss.

Auf Details hat man auch bei der Hintergrundmusik geachtet. Entsprechend der Anlehnung an "Film Noir" hört man sie mit dem leisen Kraspeln der Nadel auf der Schallplatte, wie man es aus den 40er Jahren von den Grammophonen kennt. Es ist nicht nötig, sie abzuschalten, denn es ist eine passende Untermalung zu den Geschehnissen. Die Story wird dabei immer wieder zum Ende jeder Szene fortgesetzt, indem die beteiligten Personen mit einem Text zu sehen sind.

Gestört hat mich die häufige Eigenwerbung des Entwicklers azuaz Games. Immer wieder taucht der Name azuaz in Wimmelbildszenen auf und das ist dann schon etwas penetrant. Man hätte weniger Energie darauf verwenden sollen und dafür das Spiel länger gestalten. Denn das ist mit seinen etwas über 20 Suchszenen und den Minispielen sehr kurz geraten. Daran ändert auch nicht viel die Tatsache, dass man nach Beendigung des Spiels vom Hauptmenu aus alle Szenen mit anderen Objekte direkt nochmal anwählen kann. Trotz der Kürze lohnt es sich aber auf jeden Fall für Spieler, die gern suchen, sich an schönen Grafiken erfreuen können und Abwechlung in den Minispielen mögen.

Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top