A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9
links to Forum/Spenden/Facebook Spenden forum facebook



Abenteur Tiefsee
Nachlese
Herausgeber: The Game Equation
Entwickler: The Game Equation
Autor: Claudia K.

Manchmal und wenn sie in die richtigen Hände geraten, dann können sogar die altbekannten Genre mit einer Auffrischung daher kommen. Abenteuer Tiefsee ist solch eine recht erfrischende Produktion. Der Erstling des Entwickler Teams "The Game Equation" kommt mit der richtigen Balance von Extras, Anforderung und Produktionsaufwand (Grafiken, Länge, etc.) daher. Sie verändern nicht das Wesentliche des 3-Gewinnt, sondern machen es einfach besser als viele andere.

Schon die Geschichte, die in alle paar Level weitererzählt wird, ist ansprechend genug. Ohne den Spieler in endlose Dialoge zu verstricken, wird doch immer genug erzählt, dass man schon allein deshalb weiter spielt, weil man wissen will, was als nächstes passiert. Jessica, unsere Heldin, wird zu einer Unterwasser-Schätzjägerin, die neben dem üblichen Krimskram, der sich gut auf Flohmärkten verkaufen läßt, Teile von geheimnisvollen Artefakten findet. Und nicht nur das: Eine Karte bringt sie von Ort zu Ort und langsam entdeckt sie das langgehütete Geheimnis einer Tiefsee-Zivilisation.

Die Tauchgänge sind deine 3-Gewinnt - Level. Durch das tauschen zweier Teile machst du Reihen von drei oder mehr gleichen Teilen, die vom Spielbrett verschwinden. Die Teile sind hübsche Unterwasser-Elemente, wie zum Beispiel Quallen, Oktopusse, alte Münzen. Hübsch anzuschauen und im weiteren Verlauf auch noch nützlich. In jedem Level gibt es mehrere Ziele. Zunächst einmal mußt du Teile der Artefakte unten aus dem Spielfeld heraus befördern, indem Du die Teile darunter so vertauscht, dass sie vom Spielbrett verschwinden. So fallen die Artefakteile auch nach unten. Wichtig ist natürlich auch, dass du den Taucher, der durch einen Helm gekennzeichnet ist, auf die gleiche Art nach unten bringst. Und nicht zu vergessen: es muss auch noch Geld gesammelt werden, damit du später im Shop einkaufen kannst. Und das alles muß passieren, bevor Jessica der Sauerstoff in der Flasche, die als Zeitmesser gilt, ausgeht. Im Verlauf des Spieles kommen die üblichen Verdächtigen wie Ketten, Vereisungen, Blöcke etc. Die Level steigern den Schwierigkeitsgrad langsam, so dass auch ungeübte Spieler kein Problem haben werden und sich gut in die Spielmechanik einfinden können.

Hast du ein Artefakt komplett aus dem Meer bergen können, wirst du feststellen, die Quallen, Krabben, Tintenfische sind nicht nur ein Genuss fürs Auge, sondern auch hilfreich. Denn sie sind die Extras, mit denen du zum Beispiel eine ganze Reihe waagerecht oder senkrecht verschwinden lassen kannst. Oder eine ganze Gruppe von gleichartigen Teilen. Oder sie geben dir einen Schub Extra-Sauerstoff. Hast du ein Artefakt einmal gebraucht, füllst du es wieder auf, in dem du das entsprechende Symbol so oft wie möglich kombinierst. Und auch hier ist eine Schwierigkeit versteckt. Denn wenn du auch jedes Artefakt in jedem Level benutzen kannst, so fern es aufgefüllt ist: Nicht jedes Symbol ist in jedem Level auch vorhanden. Hast du keine Krabben im Level, kannst du es nicht auffüllen und mußt für das nächste Level entweder eine Füllung im Shop kaufen oder hoffen, dass die Krabben dann wieder anwesend sind.

Und wenn du Münzen, Kerzenständer oder ähnliches sammelst, füllst du eine Kiste mit Gold, das du dazu benutzen kannst, im Shop eine Auffüllung deiner Artefakte zu kaufen, mehr Zeit und andere hübsche Extras. Aber: Im Gegensatz zu den meisten anderen Spielen, die so was anbieten, kannst du hier das Spiel nicht "beschummeln". In Fishdom zum Beispiel kannst du jedes Level bis zum letzten Zeittropfen in die Länge ziehen und so viel Gold für deine Aquarien sammeln. Hier funktioniert das nicht. Denn die Aufnahme - Kapazität ist begrenzt, ist die Kiste voll, ist sie voll. Du kannst aber im Shop auch größere Kisten kaufen, Sobald du genug Geld hast. Und natürlich verfällt dein Guthaben nicht, du kannst sammeln, bis du genug für das von Dir gewünschte Produkt hast. Aber die Preise sind eben auch so gehalten, dass es nicht genügt, ein Level zu spielen um im Shop alles kaufen zu können, was dein Herz begehrt. Für die starken Extras, die nicht über die Artefakte abgedeckt werden, mußt du arbeiten.

Abenteuer Tiefsee schafft es, aus dem normaler Weise gradlinigem 3-Gewinnt - Genre ein vielschichtigeres Spiel zu machen. Jede Tauschaktion hat eine Bedeutung für das Spiel. Du bringst die nötigen Teile nach unten, du füllst deine Artefakte auf oder sammelst Münzen für die Schatztruhe. Das Extra-System mit "Sammel-" und "Kauf-Extras" ist gut durchdacht und ausbalanciert. Da liegt dann auch der Wiederspielfaktor. Denn andere Extras zu anderen Zeiten werden das Spiel anders verlaufen lassen. Und wenn die Level sich nach einiger Zeit auch wiederholen, was das aussehen betrifft, so steigert sich das Spiel doch immer weiter bis zum letzten der 130 Level.

Abenteuer Tiefsee ist ein gelungener Erstling und lässt hoffen, dass The Game Equation uns in der Zukunft mit Spielen überrascht, die ebenso spaßig und durchdacht sind, wie dieses. Es ist für Anfänger und Könner geeignet und auch wenn man die 130 Level vielleicht nicht in einem durchspielen mag, so ist ein Kauf ganz sicher nichts, was man bereut.

Copyright © 2008- 2016 Gamesetter.com

Go to top